Metanavigation

Research Projects

The tomb complexes K93.11/93.12 in Dra’ Abu el-Naga/Western Thebes (Luxor)

The investigation of two late Ramesside tomb-temples and their contextualization in the Theban ritual landscape.

mehr

AEgArOn

A repository for standardized plans and data on Ancient Egyptian Architecture

mehr

Abydos, Umm el-Qaab

The Cult of Osiris in Abydos (Research Cluster 4. Sanctuaries. Form and ritual. Continuity and change.)

mehr

Regional Survey Governorate Kafr esh-Shaikh

Landscape Archaeology and Networks of Settlements

mehr

Dahshur

Archaeological research at the cemetery and reconstruction of the ancient landscape

mehr

Der Tempel im Grab: Die Grabanlage K93.11/K93.12 in Dra´ Abu el-Naga/Theben-West (Ägypten)

Die außergewöhnliche Doppelgrabanlage K93.11/K93.12 wurde in der 18. Dynastie (um 1500 v. Chr.) angelegt und rund 400 Jahre später vom Hohenpriester des Amun Ramsesnacht und seinem Sohn und Amtsnachfolger Amenophis für den Bau eigener funerärer Monumente wiederbenutzt. Die priesterlichen Anlagen, von denen tausende Relief- und Architekturfragmente (z.B.

mehr

5 ذراع أبو النجا

تجري ي هذه المنطقة عمليات البحث والتنقيب عن جبانات الدولة الوسطى وعصر الانتقال الثاني وبداية الدولة الحديثة. وقد تم الكش عن منشآت المقابر الملكية للأسرة 17 وبداية الأسرة 18 وتوثيقها.

mehr

3 إليانتين

مستعمرة يمتد وجودها من أواخر الأل الرابع قبل الميلاد حتى بدايات ترة العصور الوسطى، توجد بها مقاصير دينية لحقا أيب والإلهة ساتت والإله خنوم، كما توجد بها عدة جبانات.

mehr

Elephantine

Kaum ein Land oder eine Kultur ist in seiner Existenz derartig von einem einzelnen Naturereignis abhängig gewesen wie Ägypten von der Nilflut. Der Zeitraum vom Einsetzen der ersten Pegelerhöhung bis zur Sicherstellung der landwirtschaftlichen Grundlage des kommenden Jahres wurde landesverbindlich an der Südgrenze beobachtet - und die Beobachtungsstelle rituell ausgestaltet. Der heilige Platz hierfür ist der Tempel der Göttin Satet an einem tiefreichenden Strudelloch auf der Nilinsel Elephantine gegenüber der modernen Großstadt Assuan.

mehr

Dahschur (Cluster)

Landschaftsrekonstruktion in Dahschur

mehr

Abydos

Der Gedanke der Auferstehung und des Fortlebens im Jenseits ist in der pharaonischen Kultur ab Mitte des 3. Jts v. Chr. eng mit der Gottheit Osiris verbunden. In der frühdynastischen Nekropole von Umm el-Qaab wurde das Grab des Djer, des dritten Königs der 1. Dynastie seit der Zeit des Mittleren Reiches mit dem Grab des ersten mythischen Königs, dem Grab des Gottes Osiris identifiziert. Der sich am Ort etablierende Osiriskult erfährt im Neuen Reich, während der 19. und 20. Dynastie einen weiteren Höhepunkt und wird während des 1.

mehr

Der Erste Katarakt

Wenige Gebiete in der antiken Welt können einerseits über annähernd 5000 Jahre hinweg eine derartige Denkmälerdichte wie der Erste Katarakt aufweisen, und sind andererseits seit den Anfängen der Archäologie im Blickpunkt der Altertumswissenschaften.

mehr

Prähistorischer Güteraustausch zwischen der südlichen Levante und Ägypten: Kupfer im Sinai und in Maadi

Mit den Ausgrabungen der Orient-Abteilung des DAI am Tell Hujayrat al-Ghuzlan, Aqaba, ist die Frage der Handelsbeziehungen zwischen der südlichen Levante und dem prädynastischen Unterägypten wieder in den Brennpunkt des Interesses gerückt. Eine wichtige Rolle bei diesem Austausch scheinen metallurgische Güter gespielt zu haben. Die in großer Zahl in Hujayrat gefundenen Gußformen haben eine verblüffende Ähnlichkeit mit Kupferbarren aus Maadi, und ein Import des Metalls aus dem Wadi Arabah mit den beiden gut untersuchten Erzlagerstätten Timna und Feinan erscheint durchaus möglich.

mehr