Metanavigation

Dendroklimatische/-chronologische Untersuchungen auf Rügen
Ein Projekt des Deutschen Archäologischen Instituts, Referat Naturwissenschaften in Kooperation mit der Universität Potsdam, Institut für Geographie more

Am Tag des offenen Denkmals öffnet die Zentrale des DAI die Türen der Villa Wiegand und lädt Sie zu Führungen durch Haus und Garten ein. Erfahren Sie zudem mehr über das Institut, seine laufenden Projekte und über 40 Jahre Bauforschung am DAI.

more

Die Ausgrabungen in Kalapodi, am früheren Orakel von Abai, haben zahlreiche neue Erkenntnisse vor allem für die Religionsgeschichte des antiken Griechenlands gebracht. Die jüngsten Kampagnen sind in zwei L.I.S.A.video-Serien dokumentiert: Das Orakel-Rätsel und Ewige Götter. more

Am 1. September 2014 beginnen drei neue Kulturweit-Freiwillige ihre Arbeit an Auslandsabteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts. Anne Landskron und Anna Sophie Schwab unterstützen für 12 Monate die Abteilung Istanbul, Angela Hess wird 6 Monate an der Abteilung Madrid tätig sein.

more

In Zusammenarbeit mit dem Center for Hellenic Studies der Harvard Universität schreibt das DAI zwei Stipendien an internationale Wissenschaftler aus, die zu verschiedenen Aspekten der antiken griechischen Kultur oder der mit ihr interagierenden Nachbarkulturen forschen. Von besonderem Interesse sind dabei Projekte, deren Fragestellung oder Methodik neue Informationstechnologien berücksichtigen. Die Stipendiaten halten sich von Mitte September bis Mitte Dezember 2015 am DAI in Berlin auf und setzen das Stipendium im Anschluss am Center for Hellenic Studies in Washington fort.more

المشاريع الأخيرة

 

Untersuchungen zu Wirtschaft, Sozialstruktur und politischer Organisation eines Sozialverbandes und seines Umfeldes

Archäologische, bauforscherische und geographische Untersuchung des spätantiken Kaiserpalastes und seines Umfeldes

On the disposal of the dead during the Early Iron Age.

Das Projekt ist Teil des DFG-SPP "Frühe Zentralisierungs- und Urbanisierungsprozesse. Zur Genese und Entwicklung frühkeltischer Fürstensitze und ihres territorialen Umlandes", das bis 2010 laufen wird. Gegenstand des Projektes ist der Vergleich mehrerer frühkeltischer befestigter Zentralsiedlungen Mitteleuropas aus der Zeit des 6.-4. Jhs. v. Chr., die sich in der Regel durch Importe aus dem Mittelmeerraum, durch goldreiche Gräber unter Großgrabhügeln in ihrer nächsten Umgebung, durch die vereinzelte Übernahme mediterraner Sitten und z. T. durch kultische Einrichtungen auszeichnen.

منشورات حديثة

Bd. 18: S. Sievers / M. Leicht / B. Ziegaus, Ergebnisse der Ausgrabungen in Manching-Altenfeld 1996-1999. Mit Beiträgen von H. Fischer / G. Gassmann / R. Gebhard / E. Hahn / T. Kubálek / R. Neruda / H. Küster / M. Leopold / H. Obermaier / Ch. J. Raub / V. Salač / A. Schäfer / W. Scharff † / R. Schwab / M. Schweissing / M. Trappe / J. Völkel und J. Wiethold. 2. Bd. (2013).

Bd. 19: N. Müller-Scheeßel (Hrsg.), ‚Irreguläre‛ Bestattungen in der Urgeschichte: Norm, Ritual, Strafe …? Akten der Internationalen Tagung in Frankfurt a. M. vom 3. bis 5. Februar 2012 (Bonn 2013).

Unveränderter Nachdruck (September 2013) Bd. 65: S. Wilbers-Rost / H.-P. Uerpmann / M. Uerpmann, Kalkriese. 3. Interdisziplinäre Untersuchungen auf dem Oberesch in Kalkriese. Archäologische Befunde und naturwissenschaftliche Begleituntersuchungen (2007).

Preface

Managing Underwater Cultural Heritage
Robert Yorke
Conference Opening Speech

Ulrike Guérin
The 2001 UNESCO Convention on the Protection of the Underwater Cultural Heritage: references and guidelines for interventions on submerged archaeological sites

Qu Jinliang
On the Conditions and Governance of Maritime Heritage in China

Mahmud Z. Mohd Nor
Protection of Underwater Cultural Heritage in Malaysia: challenges and prospects

Rasika Muthucumarana
A Fight for the Blue: maritime archaeology in a developing nation

J. Henderson (Ed.), IKUWA3: Beyond Boundaries. The 3rd International Congress on Underwater Archaeology. Koll. Vor- u. Frühgesch. 17 (Bonn 2012).

التقويم

M T W T F S S
1
  • خميس, 03/20/2014 - 10:00 - سبت, 09/20/2014 - 15:00

    Ausstellung / Exposición Blick Mira!

    more information

  • سبت, 05/10/2014 - 13:05 - أحد, 11/30/2014 - 15:05

    Das Erbe Karls des Großen 814-2014

    more information

 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
  • ثلاثاء, 09/09/2014 - 06:00 - أحد, 09/14/2014 - 15:00

    From a dusty dig to the dusty shelves

    more information

  • ثلاثاء, 09/09/2014 - 07:00 - جمعة, 09/12/2014 - 16:00

    9th Symposium of the International Study Group on Music Archaeology

    more information

 
10
  • ثلاثاء, 09/09/2014 - 06:00 - أحد, 09/14/2014 - 15:00

    From a dusty dig to the dusty shelves

    more information

  • ثلاثاء, 09/09/2014 - 07:00 - جمعة, 09/12/2014 - 16:00

    9th Symposium of the International Study Group on Music Archaeology

    more information

 
11
  • ثلاثاء, 09/09/2014 - 06:00 - أحد, 09/14/2014 - 15:00

    From a dusty dig to the dusty shelves

    more information

  • ثلاثاء, 09/09/2014 - 07:00 - جمعة, 09/12/2014 - 16:00

    9th Symposium of the International Study Group on Music Archaeology

    more information

 
12
  • ثلاثاء, 09/09/2014 - 06:00 - أحد, 09/14/2014 - 15:00

    From a dusty dig to the dusty shelves

    more information

  • ثلاثاء, 09/09/2014 - 07:00 - جمعة, 09/12/2014 - 16:00

    9th Symposium of the International Study Group on Music Archaeology

    more information

 
13
  • ثلاثاء, 09/09/2014 - 06:00 - أحد, 09/14/2014 - 15:00

    From a dusty dig to the dusty shelves

    more information

 
14
  • ثلاثاء, 09/09/2014 - 06:00 - أحد, 09/14/2014 - 15:00

    From a dusty dig to the dusty shelves

    more information

 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 

Contact

The German Archaeological Institute (DAI) is a »scientific corporation« of the Federal Institution under the auspices of the Foreign Office. The staff of the Institute carries out research in the area of archaeology and in related fields and maintains relations with international scholars.
Furthermore, it organizes congresses, colloquia and tours, and informs the public through the media about its work.  

contact form