Metanavigation

Reisestipendiaten 2011/12

Das Deutsche Archäologische Institut hat im Jahre 2011 an folgende besonders qualifizierte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Reisestipendien vergeben:

Reisestipendien:

Reisestipendiaten 2011/12 (c) DAI (Foto: Peter Grunwald)Dipl.-Ing. Clemens Brünenberg, Archäologischer Park Baalbek
Diplom Karlsruhe 2007

Burkhard Emme, Entwicklung und Funktionen öffentlicher griechischer Hofanlagen klassischer und hellenistischer Zeit
Promotion Heidelberg 2010

Philipp Kobusch, Die römischen Grabbauten auf der Iberischen Halbinsel. Zur kulturellen Beeinflussung der Sepulkralarchitektur
Promotion Gießen 2011

Martin Tibor Kovacs, Ut virum nostra aetate mirabilem statuarum diuturnitas tradat oculis posterorum. Studien zu Chronologie, Typologie und Hermeneutik des spätantiken Privatportraits vom 4. bis zum 6. Jahrhundert n. Chr.
Promotion Göttingen 2011

Markus J. Löx, Monumenta sanctorum – Formen bischöflicher Vergegenwärtigung: Damasus und Ambrosius im Vergleich
Promotion München 2011

Christiane Anette Nowak, Ethnische Pluralität in Unteritalien? Untersuchungen zu Wandlungsprozessen im Bestattungsritual griechischer Kolonien in Kampanien und der Magna Grecia im 5. und 4. Jh. v. Chr.
Promotion Köln 2011

Aaron Schmitt, Die Jüngeren Ištar-Tempel und der Natû-Tempel in Assur. Architektur, Stratigrafie und Funde dreier assyrischer Heiligtümer
Promotion Mainz 2010 

RGK

Martin Grünewald, Die römischen Gräberfelder von Mayen
Promotion Köln 2010

AEK

Sebastian Prignitz, Corpus der Bauinschriften von Epidauros: Die frühen Abrechnungen
Promotion Berlin 2010

Einzelheiten zur Stipendienvergabe und zur Ausschreibung erfahren Sie hier.

Kontakt

Das Deutsche Archäologische Institut (DAI) ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die als Bundesanstalt zum Geschäftsbereich des Auswärtigen Amts gehört. Das Institut mit Zentrale in Berlin und mehreren Kommissionen und Abteilungen im In- und Ausland führt archäologische Ausgrabungen und Forschungen durch und pflegt Kontakte zur internationalen Wissenschaft.
Das Institut veranstaltet wissenschaftliche Kongresse, Kolloquien und Führungen und informiert die Öffentlichkeit über seine Arbeit.  

zum Kontaktformular