Metanavigation

Redaktion an der Zentrale

Podbielskiallee 69-71
14195 Berlin

Zur Zeit gibt die Zentrale 2 Zeitschriften und über 30 Schriftenreihen sowie eine kleinere Zahl von Monographien in loser Erscheinungsfolge heraus. Der Schwerpunkt der Veröffentlichungen liegt auf den Kulturen der Länder des Mittelmeerraumes in der griechisch-römischen Epoche, schließt jedoch die Randbereiche der antiken Welt mit ein; das Publikationsspektrum deckt alle Epochen von der prähistorischen Zeit bis zur Spätantike ab. Das aus Wissenschaftlern und Fachkräften zusammengesetzte Team der Redaktion plant und überwacht die einzelnen Publikationsschritte von der Satzvorbereitung der Manuskripte bis zum fertigen Buch. Die Bewahrung eines hohen Qualitätsstandards der Publikationen ist ein besonderes Anliegen, ebenso wie auf die rasche und weite Verbreitung der Forschungsergebnisse bei möglichst günstigen Bedingungen großer Wert gelegt wird. Neben der Redaktionstätigkeit führen die Wissenschaftler der Redaktion auch eigene Forschungsprojekte durch.

Eine vollständige Liste der Publikationen finden Sie in der rechten Spalte dieser Seite.

Veröffentlichung von Zeitschriftenbeiträgen

Beiträge für das Jahrbuch des Deutschen Archäologischen Instituts (JdI) und für den Archäologischen Anzeiger (AA) können in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache eingereicht werden. Die Manuskripte müssen grundsätzlich abgeschlossen, vollständig und satzfertig sein. Es gelten die Richtlinien für Publikationen des Deutschen Archäologischen Instituts. Die Begutachtung der Manuskripte nehmen die Herausgeber unterstützt von einem Beirat vor, dessen Mitglieder Expertisen zu den anonymisierten Manuskripten erstellen. Weitere Informationen zum Profil der Zeitschriften, zum jeweiligen Redaktionsschluß und zu den Beiräten sind den speziellen Hinweisen zum JdI und AA zu entnehmen..

Aktuelles

Online Publikationen

Das DAI plant seine Zeitschriften in Zukunft auch in Online-Ausgaben bereitzustellen. Über das Vorhaben und Hintergründe informiert der folgende Beitrag.

Auszeichnungen

Die Arbeit von Marie-Christine Marcellesi, Milet des hécatomnides à la domination romaine - Pratiques monétaires et histoire de la cité du IVe au IIe siécle av. J.-C., in Band III der Reihe Milesische Forschungen erschienen, wurde 2005 mit dem Prix Ambatielos de l'Académie des Inscriptions et Belles-Lettres und dem Prix de l'Association des Etudes Greques ausgezeichnet.

Für seine Arbeiten zu Stadtgeschichte, Geldumlauf und Münzprägung von ar-Raqqa in der Zeit der Residenz des Kalifen Harun ar-Raschid (786-809) ist jetzt PD Dr. Stefan Heidemann ausgezeichnet worden. Der Islamwissenschaftler von der Universität Jena wurde mit dem renommierten Samir-Shamma-Preis 2005 für Islamische Numismatik der Royal Numismatic Society in London gewürdigt. Die Arbeit von Stefan Heidemann ist 2003 in Band II der Reihe Raqqa erschienen. Weitere Informationen zum Werk und zur Preisverleihung finden Sie hier.

Publikationen

Die wissenschaftliche Redaktion betreut die folgenden von der Zentrale herausgegebenen Zeitschriften, Reihenwerke und Monographien: 

Altertümer von Pergamon
Antike Münzen und geschnittene Steine
Antike Plastik
Archaeologia Romanica
Archäologische Forschungen
Archäologischer Anzeiger
Ausgrabungen in Alt-Paphos auf Cypern
Beiträge zur Erschließung hellenistischer und kaiserzeitlicher Skulptur und Architektur
Berichte über die Ausgrabungen in Olympia
Bildkatalog der Skulpturen des Vatikanischen Museums
Boğazköy-Berichte
Boğazköy-Hattusa. Ergebnisse der Ausgrabungen
Corpus Speculorum Etruscorum
Das Archäologische Institut des Deutschen Reiches zwischen Forschung und Politik. Die Jahre 1929 bis 1945
Das Deutsche Archäologische Institut. Geschichte und Dokumente
Das Kabirenheiligtum bei Theben
Das römische Herrscherbild
Demetrias
Demircihüyük. Die Ergebnisse der Ausgrabungen 1975-1978
Denkmäler antiker Architektur
Didyma
Die antiken Lampen des Akademischen Kunstmuseums der Universität Bonn
Die antiken Sarkophagreliefs
Die Münzen der römischen Republik und ihre Bildquellen
Die Restitutionsmünzen der frühen Kaiserzeit. Aspekte der Kaiserlegitimation
Die Strahlen der Herrscher. Theomorphes Herrscherbild und politische Symbolik im Hellenismus und in der römischen Kaiserzeit
Diskussionen zur archäologischen Bauforschung
Durankulak
Ergänzungshefte zum Jahrbuch des Deutschen Archäologischen Instituts
Frauen in der Spätantike - Status und Repräsentation. Eine Untersuchung zur römischen und frühbyzantinischen Bildniskunst
Häuser in Pompeji
Jahrbuch des Deutschen Archäologischen Instituts
Kalapodi. Ergebnisse der Ausgrabungen im Heiligtum der Artemis und des Apollon von Hyampolis in der antiken Phokis
Karatepe - Aslantaş. Azatiwataya. Die Bildwerke
Karthago
Kerameikos. Ergebnisse der Ausgrabungen
Ludwig Ross und Griechenland - Ludwig Ross ΚΑΙ Η ΕΛΛΑΔΑ. Akten des internationalen Kolloquiums, Athen, 2.-3. Oktober 2002
Milesische Forschungen
Milet. Ergebnisse der Ausgrabungen und Untersuchungen seit dem Jahr 1899
Mumienporträts. Chronologie und kultureller Kontext
Olympia 1875-2000. 125 Jahre Deutsche Ausgrabungen. Internationales Symposion Berlin 9.-11. November 2000
Olympische Forschungen
Pergamenische Forschungen
Raqqa
Regional Decorated Mycenaean Pottery. I und II
Repertorium der christlich-antiken Sarkophage
Resafa
Samos
Sarkophag-Studien
Simitthus
Skulpturen von Caesarea Mauretaniae
Terrakotten der Westgriechen im Akademischen Kunstmuseum der Universität Bonn
Topographische Bildlexika

Weitere Informationen

Telefon:

+49-(0)30-187711-0

Telefax:
+49-(0)30-187711-191
E-Mail:
E-Mail (Administration):
Anzeige von Inhalten eingegrenzt auf:

Calendar / Kalender

M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Projekte

  • 21.07.2014

    ARIADNE mehr

  • 16.06.2014

    IT-Leitfaden mehr

  • 02.06.2014

    Serbien, spätantiker Kaiserpalast mehr

Abgeschlossene Projekte

  • 13.06.2013

    DressID mehr

  • 21.11.2012

    Totenrituale in Südostsizilien unter den Einflüssen griechischer Kolonien mehr

  • 31.05.2011

    Griechenland, Palairos mehr

Aktuelle Publikationen

  • 22.07.2014

    Diskussionen zur Archäologischen Bauforschung mehr

  • 07.05.2014

    Sarkophag-Studien mehr

  • 07.05.2014

    Archäologischer Anzeiger mehr

Kontakt

Das Deutsche Archäologische Institut (DAI) ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die als Bundesanstalt zum Geschäftsbereich des Auswärtigen Amts gehört. Das Institut mit Zentrale in Berlin und mehreren Kommissionen und Abteilungen im In- und Ausland führt archäologische Ausgrabungen und Forschungen durch und pflegt Kontakte zur internationalen Wissenschaft.
Das Institut veranstaltet wissenschaftliche Kongresse, Kolloquien und Führungen und informiert die Öffentlichkeit über seine Arbeit.  

zum Kontaktformular