Metanavigation

Römisch-Germanische Kommission (RGK) Frankfurt am Main

Die 1902 beim Institut gegründete Kommission mit eigener Satzung ist in einem 1956 von der Stadt Frankfurt errichteten Gebäude am Palmengarten untergebracht. Sie hat die Aufgabe, Vor- und Frühgeschichtsforschung zu betreiben, zu fördern und zu veröffentlichen, und zwar vornehmlich in Alteuropa von den ältesten Perioden bis zum Mittelalter. Dabei arbeitet sie eng mit Universitäten, Museen und Denkmalämtern zusammen und unterhält rege Kontakte zu entsprechenden Fachinstitutionen des Auslandes. Die 1981 eingerichtete Forschungsstelle Ingolstadt dient den Forschungen in Manching und der Römerzeit in Mittelbayern.

Bibliothek

Das Sammelgebiet der Bibliothek umfasst die vor- und frühgeschichtliche Archäologie in Europa.

Archiv, Sammlung

Das Archiv enthält u.a. Grabungsunterlagen der früheren 'Reichs-Limeskommission' sowie Nachlässe bedeutender Archäologen. 

Redaktion

Die Redaktion der Römisch-Germanischen Kommission gibt zur Zeit halbjährlich die Germania und jährlich den Bericht der Römisch-Germanischen Kommission heraus. In loser Folge erscheinen zahlreiche Schriftenreihen zu verschiedenen Themen der Vor- und Frühgeschichtsforschung in Alteuropa. Einzelne Serien werden in Zusammenarbeit mit anderen Fachinstitutionen des In- und Auslandes herausgegeben.

Über aktuelle Forschungen aus dem Arbeitsbereich der RGK informiert das Internetmagazin Spuren der Jahrtausende.

Aktuelle Publikationen

N. Müller-Scheeßel (Hrsg.), ‚Irreguläre‛ Bestattungen in der Urgeschichte: Norm, Ritual, Strafe …? Akten der Internationalen Tagung in Frankfurt a. M. vom 3. bis 5. Februar 2012. Koll. Vor. u. Frühgesch. 19 (Bonn 2013).

G. Rasbach (Hrsg.), Westgermanische Bodenfunde. Akten des Kolloquiums anläßlich des 100. Geburtstages von Rafael von Uslar vom 5.–6. Dezember 2008 in Frankfurt am Main. Koll. Vor. u. Frühgesch. 18 (Bonn 2013).

Germania. Anzeiger der Römisch-Germanischen Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts 89, 2011 (2013).

Unveränderter Nachdruck (September 2013): S. Wilbers-Rost / H.-P. Uerpmann / M. Uerpmann, Kalkriese. 3. Interdisziplinäre Untersuchungen auf dem Oberesch in Kalkriese. Archäologische Befunde und naturwissenschaftliche Begleituntersuchungen. Röm.-Germ. Forsch. 65 (Mainz am Rhein 2007).

Germania. Anzeiger der Römisch-Germanischen Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts 88, 2010 (2013).

 

Weitere Aktivitäten und Projekte

 

  • Die neolithische Megalithik in Nordmitteleuropa und Südskandinavien
  • Probleme der Bronzezeit zwischen Südost- und Mitteleuropa
  • Frühe Metallzeiten in Südosteuropa
  • Die Kelten in Mittel- und Westeuropa
  • Forschungen zu (frühkeltischen) "Fürstensitzen"
  • Limesforschungen
  • Keltische Traditionen im römischen Süddeutschland
  • Kulturverhältnisse zwischen Römern und Germanen in Mittel- und Osteuropa
  • Frühgeschichte der Baiern
  • Spätmittelalter im Rhein-Main-Gebiet  

Institutsgebäude

Um zur Anfahrtsskizze zu gelangen klicken Sie bitte hier.

Weitere Informationen

Telefon:

+49 69 975818-0

Telefax:
+49 69 975818-38
E-Mail:
E-Mail (Administration):

Calendar / Kalender

<  
M D M D F S S
 
1
 
2
  • 01.04.2014 - 04.04.2014

    The Horn of Africa in ancient times: phenomena of interregional contacts

    Weitere Informationen

 
3
  • 01.04.2014 - 04.04.2014

    The Horn of Africa in ancient times: phenomena of interregional contacts

    Weitere Informationen

  • 03.04.2014 - 03.04.2014

    Vortrag: Katja Piesker - Neues vom Göbekli Tepe. Zur Um-Baugeschichte der Anlage C und E

    Weitere Informationen

  • 03.04.2014 - 03.04.2014

    Vortragsreihe am Donnerstag: Phönizische-punische Forschungen des CEFyP / ciclo de conferencias: los jueves feniciopúnicos del CEFyP

    Weitere Informationen

 
4
  • 01.04.2014 - 04.04.2014

    The Horn of Africa in ancient times: phenomena of interregional contacts

    Weitere Informationen

 
5
 
6
 
7
  • 07.04.2014 - 08.04.2014

    Kolloquium aus Anlass des 100jährigen Jubiläums der Ausgrabungen des Deutschen Archäologischen Instituts in Athen

    Weitere Informationen

 
8
  • 07.04.2014 - 08.04.2014

    Kolloquium aus Anlass des 100jährigen Jubiläums der Ausgrabungen des Deutschen Archäologischen Instituts in Athen

    Weitere Informationen

 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
  • 29.04.2014

    Griechen, Thraker und Römer in Bulgarien. Die archäologischen und kulturhistorischen Schätze des Landes

    Weitere Informationen

 
30
 
 
 
 
 

Aktuelle Projekte

  • 10.05.2012

    Internet-Magazin »Spuren der Jahrtausende« mehr

  • 07.02.2012

    Herausbildung und Niedergang des frühbronzezeitlichen Siedlungszentrums von Fidvár bei Vráble (Südwestslowakei) mehr

  • 22.11.2011

    Serbien, spätantiker Kaiserpalast mehr

Aktuelle Publikationen

  • 27.03.2014

    Kolloquien zur Vor- und Frühgeschichte mehr

  • 18.02.2014

    Germania mehr

  • 25.09.2013

    Römisch-Germanische Forschungen mehr

Kontakt

Das Deutsche Archäologische Institut (DAI) ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die als Bundesanstalt zum Geschäftsbereich des Auswärtigen Amts gehört. Das Institut mit Zentrale in Berlin und mehreren Kommissionen und Abteilungen im In- und Ausland führt archäologische Ausgrabungen und Forschungen durch und pflegt Kontakte zur internationalen Wissenschaft.
Das Institut veranstaltet wissenschaftliche Kongresse, Kolloquien und Führungen und informiert die Öffentlichkeit über seine Arbeit.  

zum Kontaktformular