Metanavigation

Richtlinien für USA-Reisezuschüsse des Deutschen Archäologischen Instituts

1. Das Deutsche Archäologische Institut vergibt Zuschüsse für Reisen in die USA zu Studien in Museen, anderen Sammlungen und Bibliotheken. Diese Zuschüsse dienen der Förderung von Wissenschaftlern aller zum Arbeitsbereich des Deutschen Archäologischen Instituts gehörenden Fächer.

2. Voraussetzung für die Bewerbung sind die Promotion und eine angemessene Berufserfahrung an Universitäten, Museen oder wissenschaftlichen Instituten. Die Bewerber müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen oder, wenn sie Ausländer sind, an einer Forschungseinrichtung der Bundesrepublik Deutschland fest angestellt sein.



3. Die Bewerbungen sind alljährlich vor dem 1. Februar einzureichen; sie gelten für das darauffolgende Jahr.



4. Der Bewerbung ist eine Übersicht der bisherigen wissenschaftlichen Tätigkeit sowie der wissenschaftlichen Veröffentlichungen beizufügen, ferner ein Reiseplan und eine Schätzung der voraussichtlich entstehenden Kosten.



5. Die USA-Reisezuschüsse werden von der Zentraldirektion jeweils in der Jahressitzung vergeben, wobei auch Dauer der Studienreise und Höhe des finanziellen Zuschusses festgelegt werden. In besonderen Fällen kann die Entscheidung der Zentraldirektion auch zu anderen Terminen schriftlich herbeigeführt werden.



6. Wird ein USA-Reisezuschuß einem Beamten oder Angestellten im öffentlichen Dienst gewährt, so hat er bei seinem Dienstherrn zu klären, ob und inwieweit er für die Zeit der Studienreise Sonderurlaub - ggfs. unter Fortzahlung der Dienstbezüge bzw. Vergütung - erhält.



7. Die Empfänger eines USA-Reisezuschusses sind verpflichtet, dem Präsidenten des Deutschen Archäologischen Instituts nach Ablauf ihrer Reise einen Bericht vorzulegen.



Berlin, den 16.1.1991

gez. Kyrieleis














Kontakt

Das Deutsche Archäologische Institut (DAI) ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die als Bundesanstalt zum Geschäftsbereich des Auswärtigen Amts gehört. Das Institut mit Zentrale in Berlin und mehreren Kommissionen und Abteilungen im In- und Ausland führt archäologische Ausgrabungen und Forschungen durch und pflegt Kontakte zur internationalen Wissenschaft.
Das Institut veranstaltet wissenschaftliche Kongresse, Kolloquien und Führungen und informiert die Öffentlichkeit über seine Arbeit.  

zum Kontaktformular