Metanavigation

Susanne Moraw

Bild:
Abteilung:
Zentrale Berlin
Gruppe:
Arbeitsbereich Wissenschaft
Adresse:
Podbielskiallee 69-71
14195 Berlin Deuschland

Telefon:

+49-(0)30-187711-130

Telefax:
+49-(0)30-187711-191
Kontakt:
E-Mail

Aufgabenbereich:

Referentin des Generalsekretärs


Fachbereich:
Klassische Archäologie

Lebenslauf:

1985-1992 Studium der Klassischen Archäologie, der Ur- und Frühgeschichte sowie der Alten Geschichte in Gießen und an der Freien Universität Berlin
1995 Promotion an der FU Berlin
1995/96 Arbeit in der Redaktion des Deutschen Archäologische Instituts, Berlin
1996/97 Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts
1998 Mitarbeit an der Restaurierung des Pergamonaltars, Staatliche Museen zu Berlin
1999-2001 Volontariat an den Staatlichen Bayerischen Museen München sowie am Musée de l'Ephèbe, Le Cap d'Agde
2001 Vorbereitung einer Ausstellung über das antike Theater am Deutschen Theatermuseum, München
Anfang 2002 Aufenthalt am Beazley Archive, Oxford
Juli 2002 Organisation der Tagung 'Die andere Seite der Klassik. Gewalt im 5. und 4. Jh. v. Chr.' in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
2002-2006 Graduiertenkolleg 'Leitbilder der Spätantike' der Friedrich-Schiller-Universität Jena
seit 2006 Wissenschaftliche Referentin in der Zentrale des Deutschen Archäologischen Instituts, Berlin
weitere Tätigkeiten von 1999 bis 2003 Sprecherin der Arbeitsgruppe 'Bild und Gesellschaft im antiken Griechenland'
von 2000 bis 2003 Mitglied der Arbeitsgruppe 'Neue theoretische Ansätze in der Klassischen Archäologie'
seit 2004 im Vorstand des Vereins 'FemArc - Netzwerk archäologisch arbeitender Frauen'
seit 2005 Mitherausgeberin der Reihe 'Frauen - Forschung - Archäologie'

Publikationen:

Bücher

(Hrsg. gemeinsam mit G. Fischer) Die andere Seite der Klassik. Gewalt im 5. und 4. Jahrhundert v. Chr. Kulturwissenschaftliches Kolloquium Bonn 2002 (Stuttgart 2005)

(Hrsg. gemeinsam mit E. Nölle) Die Geburt des Theaters in der griechischen Antike. Ausstellung München 2002 (Mainz 2002)

Die Mänade in der attischen Vasenmalerei des 6. und 5. Jahrhunderts v. Chr. - Rezeptionsästhetische Analyse eines antiken Weiblichkeitsentwurfs. Dissertation Berlin 1995 (Mainz 1998)

Aufsätze

Die Schöne und das Biest. Weibliche Mischwesen in der Spätantike, in: A. Alexandridis - M. Wild - L. Winkler-Horacek (Hrsg.), Mensch und Tier in der Antike. Grenzziehung und Grenzüberschreitung. Symposion Rostock 2005 (Wiesbaden 2008) 465-479

>Ideale Nacktheit< oder Diskreditierung eines überkommenen Heldenideals? Der Streit um die Waffen des Achill auf einer spätantiken Silberschale, in: K. Junker - A. Stähli (Hrsg.), Original und Kopie. Formen und Konzepte der Nachahmung in der antiken Kunst. Kolloquium Berlin 2005 (Wiesbaden 2008) 213-225

Virtus und Sünde. Nacktheit in der lateinischen Spätantike, in: S. Bießenecker (Hrsg.), »Und sie erkannten, dass sie nackt waren«. Nacktheit im Mittelalter. Bamberger interdisziplinäre Mittelalterstudien Bd. 1 (Bamberg 2008) 113-139 (online: http://www.opus-bayern.de/uni-bamberg/volltexte/2008/152/)

Zweifelhafte Gestalt oder Inbegriff von virtus und sapientia. Odysseus in der lateinischen Spätantike, in: E. Osterkamp (Hrsg.), Wissensästhetik. Wissen über die Antike in ästhetischer Vermittlung. Transformationen der Antike Bd. 6 (Berlin - New York 2008) 59-77

'Jenes zum Leiden so einzig befähigte Volk'. Friedrich Nietzsche, die griechische Klassik und die Frage des Leidens, in: N. Sojc (Hrsg.), Neue Fragen, neue Antworten. Antike Kunst als Thema der Gender Studies. Geschlecht - Symbol - Religion Bd. 3 (Münster 2005) 127-140

Bilder, die lügen: Hochzeit, Tieropfer und Sklaverei in der klassischen Kunst, in: G. Fischer - S. Moraw (Hrsg.), Die andere Seite der Klassik. Gewalt im 5. und 4. Jahrhundert v. Chr. Kulturwissenschaftliches Kolloquium Bonn 2002 (Stuttgart 2005) 73-88

Schönheit und Sophrosyne. Zum Verhältnis von weiblicher Nacktheit und bürgerlichem Status in der attischen Vasenmalerei, Jahrbuch des Deutschen Archäologischen Instituts 118, 2003, 1-47

Leben in Bildern, leben mit Bildern. Die klassische Bilderwelt, in: W.-D. Heilmeyer - M. Maischberger (Hrsg.), Die griechische Klassik. Idee oder Wirklichkeit. Ausstellung Berlin und Bonn 2002 (Mainz 2002) 266-271

Unvereinbare Gegensätze? Frauengemachbilder des 4. Jhs. v. Chr. und das Ideal der bürgerlichen Frau, in: R. von den Hoff - S. Schmidt (Hrsg.), Konstruktionen von Wirklichkeit. Bilder im Griechenland des 5. und 4. Jahrhunderts v. Chr. Altertumswissenschaftliches Kolloquium Schloß Reisensburg 1999 (Stuttgart 2001) 211-223

Berlins berühmte Treppe. Restaurierung der Westfassade des Pergamonaltars abgeschlossen, Museumsjournal. Berichte aus den Museen, Schlössern und Sammlungen in Berlin und Potsdam 13, 1999, Nr. 1, 30-33

Lexikonartikel

für das Internetprojekt 'Glossar Geschlechterforschung' der FU Berlin
Beiträge zu den Themen:
- Theater im klassischen Athen
- Mänaden im antiken Griechenland. Phantasie und Wirklichkeit
- Altersstufen im klassischen Athen. Literarische Quellen und bildliche Repräsentation
- Nacktheit im antiken Griechenland

Rezensionen

zu: L. Giuliani (Hrsg.), Meisterwerke der antiken Kunst (München 2005). Gymnasium 116, 2009, 300-301

zu: L. Thommen, Antike Körpergeschichte (Zürich 2007), sehepunkte. Rezensionsjournal für die Geschichtswissenschaften (http://www.sehepunkte.de/2009/06/14582.html)

zu: M. Mangold, Kassandra in Athen. Die Eroberung Trojas auf attischen Vasenbildern (Berlin 2000), Gnomon 75, 2003, 337-341

Blog

show current blog entrys