Metanavigation

Dr. Ute Kelp

Bild:
Abteilung:
Zentrale Berlin
Gruppe:
Arbeitsbereich Wissenschaft
Adresse:
Podbielskiallee 69-71
14195 Berlin Deuschland

Telefon:

+49-(0)30-187711-130

Telefax:
+49-(0)30-187711-191
Kontakt:
E-Mail

Aufgabenbereich:

Referentin des Generalsekretärs
Stipendien


Fachbereich:
Klassische Archäologie

Lebenslauf:

1994-2001 Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte und Kunstgeschichte in Tübingen, Bologna und Berlin; Magister an der Universität Tübingen mit dem Thema: "Etruskische Sovradipinta-Keramik aus Castellina del Marangone"
2001-2004 Stipendiatin am Graduiertenkolleg "Anatolien und seine Nachbarn"
2004-2009 Wissenschaftliche Hilfskraft in der Redaktion der Abteilung Istanbul

Publikationen:

Der Einfluss des späthethitischen Kulturraumes auf Orthostaten in Gordion, in: M. Novak - F. Prayon - A.-M. Wittke (Hrsg.), Die Außenwirkung des späthethitischen Kulturraumes. Güteraustausch - Kulturkontakt - Kulturtransfer, Akten der zweiten Forschungstagung des Graduiertenkollegs "Anatolien und seine Nachbarn", Tübingen 20.-22. November 2003 (Münster 2004) 285-298.

Rezension zu E.-M. Bossert, Die Keramik phrygischer Zeit von Boğazköy. Funde aus den Grabungskampagnen 1906, 1907, 1911, 1912, 1931-39 und 1952-1960 (2000), AfO 50, 2003/2004, 463-466.

U. Kelp, "Darüber wachen Verderben und Schrecken und Todeslos" Erinyen als Grabwächter: Zum Eunuchengrab in Anazarbos (Kilikien), in: I. Delemen u. a. (Hrsg.), Euergetes, Festschrift für Prof. Dr. Haluk Abbasog(lu zum 65. Geburtstag II (Istanbul 2008) 675-698.

Das Phänomen der Türfassaden in Phrygien. Zu lokalen Identitäten anhand einiger Grabtypen römischer Zeit, in: E. Schwertheim - E. Winter (Hrsg.), Neue Forschungen zu Phrygien, AMS 61 (Bonn 2008) 69−91.

Blog

show current blog entrys