Metanavigation

Forschungsprojekte

Migrationen und Mobilität

Migrationen und Mobilität der Griechen in der archaischen Zeit

mehr

CIL XVII

Edition der römischen Meilensteine

mehr

Konstruktionen antiker Lebenswelten

In aktuellen Prozessen der Europäisierung und Globalisierung sowie in den darauf bezogenen Diskursen gewinnen Rückgriffe auf die Geschichte zunehmend an Bedeutung. Kulturelle Prägungen und Traditionen, mithin historische Lebenswelten, sind nicht allein Gegenstand historischer Forschung im engeren Sinne, sondern breiterer und lebhafter - auch politischer - Debatten (Stichwort: clash of civilizations). Dabei stehen häufig sehr frühe Stufen der historischen Entwicklung im Blickpunkt.

mehr

DAI-Projekte in Google Earth und Google Maps

Die Standorte der DAI-Projekte und Abteilungen können in Google Earth und Google Maps angezeigt werden.

mehr

Arachne

Mehr Komfort bietet die neue Version der archäologischen Objektdatenbank ARACHNE. Außerdem nimmt das DAI zusammen mit CoDArchLab und der Perseus Digital Library mit dem Hellespont-Projekt die Verknüpfung von Bild- und antiken Textquellen in Angriff.

mehr

Archäologisches Wissen im Semantic Web

Daten- und Serviceorientierte Vorgehensweisen im Bereich Archäologischer Objektdatenbanken

Bislang erfolgt die elektronische Verarbeitung und Publikation archäologischer Daten überwiegend System- und Einzelprojektbezogen, wodurch eine Vernetzung und ein Zusammenspiel verschiedener individueller Systeme erschwert wird. Grundlegende Motivation für das hier beschriebene Projekt ist daher die Erkenntnis, dass zukünftig eine sinnvolle Verarbeitung und Nutzung archäologischer Objektdaten über die Grenzen bestimmter Einzelsysteme hinweg erfolgen muss.

mehr

CARARE

Connecting ARcheology and ARchitecture in Europeana

Das DAI nimmt über die online-Datenbank Arachne als Mitantragsteller am multinationalen Europäischen Projekt CARARE teil. Gegenstand dieses Projektes ist die Integration von Inhalten aus den Bereichen archäologischer und architektonischer Kulturgüter in Europeana, einen Online-Service, der das kulturelle Erbe Europas zusammenführen soll. Das DAI wird dabei über Arachne die Metadaten von 120.000 Digitalisaten historischer Aufnahmen auf Glasplattennegativen zur Verfügung stellen, die überwiegend im Projekt Emagines (1 und 2) erstellt wurden.

mehr

CISAR

Viele Projekte des DAI sind in enger Kooperation mit einer Vielzahl von internationalen Forschern und Institutionen vernetzt, die örtlich oft weit getrennt voneinander zu einem Projekt beitragen. Allen Kooperationspartnern gleichermaßen den Zugang zu digitalen Projektdaten zu ermöglichen, hat sich das web-basierte, modulare Informationssystem CISAR zum Ziel gesetzt.

mehr

Ausbau der Archäologischen Bibliographie

Neue Möglichkeiten der Recherche in ZENON

Bereits seit einigen Jahren vereint der Online-Katalog ZENON DAI die Bibliothekskataloge und Bibliographien des Deutschen Archäologischen Instituts unter einer Oberfläche. Hier stehen die gesamten Daten der »Archäologischen Bibliographie« seit 1956 (früher Dyabola) sowie die »Bibliographie zur Iberischen Halbinsel« kostenfrei, aktuell, weltweit und online zur Verfügung.

mehr

EMAGINES

Das DAI verfügt aufgrund seiner Forschungstradition weltweit über die größten und ältesten Bildbestände im Bereich der Archäologie der Mittelmeerländer. Sie werden unter dem Projekttitel EMAGINES in einer strategischen Langzeitplanung digitalisiert und über die vom Deutschen Archäologischen Institut und dem Cologne Digital Archaeology Laboratory (CoDArchLab) betriebene Webdatenbank Arachne weltweit zugänglich gemacht.

mehr

Propylaeum - Virtuelle Fachbibliothek Altertumswissenschaften

Neben der Bereitstellung der Angebote des DAI, wie ZENON, dem OPAC der RGK und dem OPAC der AEK wirkt das DAI an der Konzeption, Entwicklung und Ausgestaltung des Portals, bisher vor allem im Bereich der Klassischen Archäologie mit.

Ab sofort ist Propylaeum unter www.propylaeum.de online zugänglich!

 

mehr

Eisenzeit und Frühgeschichte im SW-Niger

Archäologische Studien am östlichen Nigerbogen (SW-Niger): Siedlungs- und Wirtschaftsgeschichte in der Eisenzeit und dem Frühmittelalter

mehr

Deutschland, Österreich, Tschechien und Ungarn, BMBF-Langobardenprojekt

Verbundprojekt: Untersuchungen und Kartierungen von Sr- und O-Isotopen zur Herkunftsbestimmung ortsfremder Personenverbände während des frühen Mittelalters - Neue Wege der Langobardenforschung - Teilvorhaben: Archäologie

 

mehr

Abgeschlossene Projekte

ein EU-Projekt zur Erforschung von Kleidung als Identitätsträger im Römischen Reich

Das Projekt möchte vor dem Hintergrund der Machterweiterung Roms untersuchen, wie Räume im frühen und republikanischen Latium und im Gebiet der seit dem 5. Jh. mit Rom verbündeten Herniker als politische Ausdrucksformen fungierten. Städte setzen sich durch ihre Struktur in ein Verhältnis zu anderen Städten, z. B. durch ihre Lage und Anbindung, aber auch durch ihr Erscheinungsbild. Indem sie planerische und konstruktive Vorbilder nachahmen oder modifizieren, stellen sie Bedeutungszusammenhänge her.

Ein interdisziplinäres Gemeinschaftsprojekt zur Untersuchung der Frühen Kupfermetallurgie im Sinai und der Kupferversorgung des prädynastischen Ägyptens. Ziel ist eine Neubewertung des archäometallurgischen Potenzials im Sinai.

Aufnahme und baugeschichtliche Erforschung des größten Mauer- und Festungskomplexes der Alten Welt

Studium der Architektur und Urbanistik der großen griechischen Kolonialstadt in Zusammenarbeit mit der Soprintendenz Basilicata. Mitarbeit an der Gestaltung des archäologischen Parks und des Museums

Anhand ausgesuchter antiker Bauten und topographischer Situationen, die unter dem Faschismus eine Neunutzung oder Neubestimmung erhalten haben, wird versucht, den Anteil, den die Klassische Archäologie bei deren Herrichtung zu neuen, meist propagandistischen Zwecken gespielt hat, herauszuarbeiten.

Archäologische und baugeschichtliche Untersuchung des Bauwerks

Untersuchung, Vergleich und Auswertung der Grabtypen und weiterer Bestattungssitten

Eine thanatoarchäologische Untersuchung zur Konstituierung von Identitäten

Dissertationsprojekt

Ein brettisches Bevölkerungszentrum im Hinterland der ionischen Küste

Untersuchungen zu Ursachen von Wandlungsprozessen im Bestattungsbrauch griechischer Kolonien im 5. und 4. Jh. v.Chr.

Indigene Zentralisierungsprozesse im Hinterland von Selinunt

Zentralisierungsprozesse und Siedlungsgenese in Unteritalien und Sizilien

Kontakt

Das Deutsche Archäologische Institut (DAI) ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die als Bundesanstalt zum Geschäftsbereich des Auswärtigen Amts gehört. Das Institut mit Zentrale in Berlin und mehreren Kommissionen und Abteilungen im In- und Ausland führt archäologische Ausgrabungen und Forschungen durch und pflegt Kontakte zur internationalen Wissenschaft.
Das Institut veranstaltet wissenschaftliche Kongresse, Kolloquien und Führungen und informiert die Öffentlichkeit über seine Arbeit.  

zum Kontaktformular