Metanavigation

Didyma

Weitere Herausgeber

im Auftrag der Zentrale Berlin herausgegeben von Andreas Furtwängler (ab Band 3, 2)

Verlag

Verlag Philipp von Zabern GmbH
Göttelmannstr. 13 A
D-55130 Mainz am Rhein

Aktueller Band

3, 5: Axel Filges, Skulpturen und Statuenbasen von der klassischen Epoche bis in die Kaiserzeit. Mit einer Neubearbeitung der Inschriften auf Basen durch Wolfgang Günther, Didyma 3, 5 (Mainz 2007)

Weitere Ausgaben

Didyma 5, 3
Didyma 3, 4
Didyma 3, 3

Didyma 3, 1

 

3, 2: Ulrike Wintermeyer, Die hellenistische und frühkaiserzeitliche Gebrauchskeramik. Auf Grundlage der stratifizierten Fundkeramik aus dem Bereich der Heiligen Straße. Unter Mitarbeit von Helga Bumke und mit einem Beitrag von Gerhard Jöhrens (2004)

Band 3, 2 der Didyma-Reihe untersucht die hellenistische und frühkaiserzeitliche Gebrauchskeramik aus Didyma. Erstmals wird hier eine Chronologie und Typologie dieser bisher nur wenig beachteten Gattung vorgelegt, die auch anderen Grabungen und Surveys im südionischen Raum als wichtiges Werkzeug für die Keramikbestimmung dienen wird. Im ersten Teil der Arbeit werden die Sondagen und Fundkomplexe aus dem Bereich der Heiligen Straße dargestellt, die für die Chronologie der hellenistischen und frühkaiserzeitlichen Gebrauchskeramik von Didyma wichtig sind. Der zweite Teil der Untersuchung enthält die nach Tonwaren, Geschirrarten und Gefäßformen gegliederte Typologie der aufgenommenen Gebrauchskeramik. Im Anhang werden in einem Beitrag von G. Jöhrens die Amphorenstempel aus den Ausgrabungen in Didyma publiziert.

Veröffentlichungsgeschichte

Publikation der Grabungsergebnisse, einzelner Monumente und Fundgruppen.

Bilder

Aktuelle Publikationen

  • 24.01.2014

    Menschen - Kulturen - Traditionen. Studien aus den Forschungsclustern des Deutschen Archäologischen Instituts mehr

  • 10.12.2013

    Archäologischer Anzeiger mehr

  • 13.11.2013

    Archäologische Forschungen mehr

Bibliotheksbestände des DAI

Kontakt

Das Deutsche Archäologische Institut (DAI) ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die als Bundesanstalt zum Geschäftsbereich des Auswärtigen Amts gehört. Das Institut mit Zentrale in Berlin und mehreren Kommissionen und Abteilungen im In- und Ausland führt archäologische Ausgrabungen und Forschungen durch und pflegt Kontakte zur internationalen Wissenschaft.
Das Institut veranstaltet wissenschaftliche Kongresse, Kolloquien und Führungen und informiert die Öffentlichkeit über seine Arbeit.  

zum Kontaktformular