Metanavigation

Kerameikos. Ergebnisse der Ausgrabungen

Weitere Herausgeber

Zentrale Berlin

Verlag

Hirmer Verlag
Nymphenburger Str. 84
D-80636 München

Aktueller Band

Kerameikos 18: Florian Ruppenstein, Die submykenische Nekropole. Neufunde und Neubewertung (München 2007)

Weitere Ausgaben

17, 1-2: Ursula Knigge, Der Bau Z, mit einem Beitrag von Karin Tancke (München 2005)
16: B. Böttger, Die kaiserzeitlichen Lampen vom Kerameikos (2002)
15: B. Vierneisel-Schlörb, Die figürlichen Terrakotten. 1. Spätmykenisch bis späthellenistisch (1998)
14: W. Kovacsovics, Die Eckterrasse an der Gräberstrasse des Kerameikos. Mit Beiträgen von C. Bisel, C. Dehl-von Kaenel und F. Willemsen (1990)
13: B. Bohen, Die geometrischen Pyxiden (1988)
12: W. Koenigs - U. Knigge - A. Mallwitz, Die Rundbauten im Kerameikos (1980)
11: I. Scheibler, Die griechischen Lampen (1976)
10: W. Hoepfner, Das Pompeion und seine Nachfolgerbauten (1976)
9: U. Knigge, Der Südhügel (1976)
7, 2: E. Kunze-Götte - K. Tancke - K. Vierneisel, Die Nekropole von der Mitte des 6. bis zum Ende des 5. Jahrhunderts. Die Beigaben (2000)
7, 1: K. Kübler, Die Nekropole der Mitte des 6. bis Ende des 5. Jhs. (1976)
6, 2: K. Kübler, Die Nekropole des späten 8. bis frühen 6. Jhs. (1970)
6, 1: K. Kübler, Die Nekropole des späten 8. bis frühen 6. Jhs. (1959)
5, 1: K. Kübler, Die Nekropole des 10. bis 8. Jhs. (1954)
4: Karl Kübler, Neufunde aus der Nekropole des 11. und 10. Jahrhunderts (1943)
3: Werner Peek, Inschriften, Ostraka, Fluchtafeln (1941)
2: Hans Riemann, Die Skulpturen vom 5. Jahrhundert bis in römische Zeit (1940)
1: Wilhelm Kraiker, Die Nekropolen des 12. bis 10. Jahrhunderts (1939)

Veröffentlichungsgeschichte

Publikation der Grabungsergebnisse, einzelner Monumente und Fundgruppen

Bilder

Aktuelle Publikationen

  • 22.07.2014

    Diskussionen zur Archäologischen Bauforschung mehr

  • 07.05.2014

    Sarkophag-Studien mehr

  • 07.05.2014

    Archäologischer Anzeiger mehr

Bibliotheksbestände des DAI

Kontakt

Das Deutsche Archäologische Institut (DAI) ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die als Bundesanstalt zum Geschäftsbereich des Auswärtigen Amts gehört. Das Institut mit Zentrale in Berlin und mehreren Kommissionen und Abteilungen im In- und Ausland führt archäologische Ausgrabungen und Forschungen durch und pflegt Kontakte zur internationalen Wissenschaft.
Das Institut veranstaltet wissenschaftliche Kongresse, Kolloquien und Führungen und informiert die Öffentlichkeit über seine Arbeit.  

zum Kontaktformular