Metanavigation

Reisestipendiatenblog von allen Stipendiaten

Das Deutsche Archäologische Institut vergibt jährlich Reisestipendien an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Bereich der Archäologie und ihren Nachbarwissenschaften. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten können sich durch einen längeren Aufenthalt in den Ländern des Mittelmeers, des Schwarzmeergebiets und Vorderasiens eine gute Kenntnis dieser Länder verschaffen, wobei vor allem die archäologischen Monumente und historischen Stätten im Mittelpunkt stehen. In diesem Blog berichten die Stipendiatinnen und Stipendiaten aktuell von ihren archäologischen Besichtigungen und landeskundlichen Erfahrungen während der ein Jahr bzw. sechs Monate andauernden Reise.

16.02. - Kairo, Ägypten

Fr, 02/17/2012 - 13:29 - bruenenberg

 

Reisebekanntschaften mit vier Pfoten

So, 10/30/2011 - 23:51 - sebastian.prignitz

Katzen haben die Angewohnheit, sich sehr dekorativ auf antike Ruinen zu legen (Vaison la romaine):

Katze Vaison la Romain

 

Ein gutes Plätzchen auf einem antiken Stein ist eine Menge wert (Marzabotto):

Düwel in Marzabotto

 

Unsere Wanderungen blieben auch von oben nicht unbeobachtet (Fenster in der Innenstadt von Arles):

Katze in Arles

 

Katzenvollversammlung vor dem Museum Cerveteri:

Katzen Cerveteri

Glanum, 15.10.2011

So, 10/30/2011 - 23:26 - sebastian.prignitz

Grabinschrift des Aebutius Agathon aus Glanum. Es ist die älteste Inschrift, die den Namen "Glanum" nennt.

Aebutius Agathon

 

Inschriften sind eine wunderbare Sache, aber manchmal ist die Schrift leider eine echte Scheußlichkeit:

Glanum Herculesaltar

Nimes, 12.10.2011

Fr, 10/28/2011 - 23:45 - sebastian.prignitz

Kapitell der Maison Carree

 

Maison Carree

 

Gallogriechische Inschrift: Griechische Buchstaben, keltische Sprache:

gallogriechisch

Mont Ventoux, 11.10.2011

Fr, 10/28/2011 - 23:29 - sebastian.prignitz

Am Vorabend mussten wir zum Übernachten mit einem Campingplatz vorlieb nehmen. Am morgen erblickten wir die Wagen unserer Campinggenossen. Preisfrage: Welches der abgebildeten Mobile ist wohl unsere fahrbare Behausung??

 

Campingplatz "Berti Vogts"

 

Der Aufstieg auf den Mont Ventoux war ein herrliches Erlebnis. Der "windige Berg" macht seinem Namen übrigens alle Ehre. - Am Gipfel angekommen, verlieh uns das Panorama Flügel:

 

Sprung

 

Sprung 2

Orange, 10.10.2011

Fr, 10/28/2011 - 23:14 - sebastian.prignitz

In Orange konnte ich die hoch bedeutsamen Katasterinschriften studieren, die wohl aus der Regierungszeit des Vespasian stammen. Hier ein Photo des Katasterplans B, der wahrscheinlich das Gebiet nördlich von Arausio zeigt, bis nach Montélimar:

Arausio, Katasterinschrift B

Lyon 6.10.

Fr, 10/28/2011 - 23:03 - sebastian.prignitz

Impressionen aus dem Museum Lyon

 

ägyptische Grabinschrift

 

 

Laurent Honoré Marqueste, Perseus und Medusa (1890)

 

Ein kleiner Mann an einer Hausecke in Saint-Romain-en-Gal:

 

Trinker

Colmar 5.10.2011

Fr, 10/28/2011 - 22:41 - sebastian.prignitz

Unser Reisestipendium führte uns als zunächst nach Colmar zum Isenheimer Altar.

Colmar, Altar

Colmar, Isenheimer Altar

 

Im Museum Colmar fiel uns außerdem folgendes Weinfass ins Auge:

Colmar, Weinfass

Hier sitz ich / dicker Wanst mit meinem Rebensaft / der gibt ge-/sunten Mut / den Krancken, / Sterck und / Kraft. Wer / diesen sich / bedint mit / Mase nur / zur Zeit / den macht / der Herr ver-/gnugt , er-/fült sein Hertz / mit Freud. / Wer aber in / misbrau/chet und / saufet / Tag und / Nacht, / der wird / da durch / ums Geld / und Leib / und Seel / gebracht. / den 29. November / anno 1781. / Peter Meier.