Metanavigation

Lecture: Christian Berndt (TOPOI, Berlin) - Die Konstruktion der Pantheonsäulen und die Rechtfertigung architektur- und wissenschaftshistorischer Forschungsergebnisse mit digitalen Erkenntnismitteln

Tuesday, 4th December 2012, 17.00 - 19.00

 

A lecture as part of the "Digital Classicist Seminar Berlin"

 

ABSTRACT
Dass neue bildgebende Verfahren, neue Möglichkeiten zur maschinellen Analyse großer Datenmengen und neue Techniken zur Simulation komplexer Modelle der Wissenschaft neue Beobachtungs- und Erkenntnismöglichkeiten eröffnen, liegt auf der Hand. Wenig reflektiert hingegen scheint nach wie vor die Frage, auf welche Weise die Resultate solcher Untersuchungen aufbereitet und kommuniziert werden müssen, um die mit digitalen Erkenntnismitteln gewonnenen Ergebnisse auch angemessen zu rechtfertigen und nachhaltig für eine arbeitsteilige Forschungspraxis nutzbar zu machen.

Ausgehend von der These, dass sich mit der Umstellung auf digital gestützte Untersuchungsmethoden im Verbund mit der Verfügbarkeit immer leistungsfähigerer digitaler Kommunikationskanäle die Bedingungen für die Rechtfertigung wissenschaftlicher Erkenntnisse weitreichend verändert haben, wird am Beispiel des Digital Pantheon Project (http://www.digitalpantheon.ch) geschildert, wie in diesem Forschungsvorhaben mit dieser Herausforderung umgegangen wurde.

Der vorgeschlagene Beitrag wird exemplarisch demonstrieren, wie sich digitale Erkenntnismittel für Fragen der Architektur- und Wissenschaftsgeschichte fruchtbar machen lassen. Er wird die bisherigen Ergebnisse der Auswertung des Koordinatenmodells des Pantheons vorstellen, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Analyse der Geometrie der Portikussäulen und auf dem intensiv diskutierten Problem der Entasiskonstruktion liegen wird. Es wird gezeigt, wie sich durch die systematische Analyse der Schaftprofile außerordentlich detaillierte Rückschlüsse auf den Entwurfs- und Fertigungsprozess ziehen lassen.

Darüberhinaus soll der Versuch unternommen werden, die Erfahrungen aus der Arbeit am Pantheon-Projekt mit Blick auf ähnliche Vorhaben zu verallgemeinern. Der Beitrag wird einen Katalog von Anforderungen an digitale Erkenntnismittel zur Diskussion stellen, der das Bewußtsein für die spezifisch epistemische Dimension von Open Access und Open Data schärfen soll und auch für andere digitalgestützte Forschungsvorhaben von Interesse sein dürfte.

 

Further information:
Coming soon
Complete program:
http://de.digitalclassicist.org/berlin/seminar2012
Contact:
http://de.digitalclassicist.org/berlin/about

Eventdate

2012-12-04

Eventlocation

Topoi Building Dahlem, Hittorfstraße 18, D-14195 Berlin

Calendar

<  
M T W T F S S
 
1
  • 20/03/2014 - 20/09/2014

    Ausstellung / Exposición Blick Mira!

    more information

  • 01/04/2014 - 04/04/2014

    The Horn of Africa in ancient times: phenomena of interregional contacts

    more information

 
2
  • 01/04/2014 - 04/04/2014

    The Horn of Africa in ancient times: phenomena of interregional contacts

    more information

 
3
  • 01/04/2014 - 04/04/2014

    The Horn of Africa in ancient times: phenomena of interregional contacts

    more information

  • 03/04/2014 - 03/04/2014

    Lecture: Katja Piesker - Neues vom Göbekli Tepe. Zur Um-Baugeschichte der Anlage C und E

    more information

  • 03/04/2014 - 03/04/2014

    Vortragsreihe am Donnerstag: Phönizische-punische Forschungen des CEFyP / ciclo de conferencias: los jueves feniciopúnicos del CEFyP

    more information

 
4
  • 01/04/2014 - 04/04/2014

    The Horn of Africa in ancient times: phenomena of interregional contacts

    more information

 
5
 
6
 
7
  • 07/04/2014 - 08/04/2014

    Kolloquium aus Anlass des 100jährigen Jubiläums der Ausgrabungen des Deutschen Archäologischen Instituts in Athen

    more information

 
8
  • 07/04/2014 - 08/04/2014

    Kolloquium aus Anlass des 100jährigen Jubiläums der Ausgrabungen des Deutschen Archäologischen Instituts in Athen

    more information

 
9
  • 09/04/2014

    SYRIEN – eine bedrohte Kulturlandschaft

    more information

  • 09/04/2014 - 09/04/2014

    ΑΙΓΕΙΡΟΣ Vortragsreihe am Deutschen Archäologischen Institut Athen

    more information

 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
  • 23/04/2014 - 23/04/2014

    SYRIEN – eine bedrohte Kulturlandschaft

    more information

 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
  • 29/04/2014

    Griechen, Thraker und Römer in Bulgarien. Die archäologischen und kulturhistorischen Schätze des Landes

    more information

 
30
  • 30/04/2014 - 30/04/2014

    SYRIEN – eine bedrohte Kulturlandschaft

    more information

 
 
 
 
 

Contact

The German Archaeological Institute (DAI) is a »scientific corporation« of the Federal Institution under the auspices of the Foreign Office. The staff of the Institute carries out research in the area of archaeology and in related fields and maintains relations with international scholars.
Furthermore, it organizes congresses, colloquia and tours, and informs the public through the media about its work.  

contact form