Metanavigation

Mitteilung über die Sitzung der Zentraldirektion 2005

Die alljährliche ordentliche Jahressitzung der Zentraldirektion des Deutschen Archäologischen Instituts fand vom 5. - 7. Mai 2005 im Wiegand-Haus der Zentrale Berlin statt. Die 18 Mitglieder der ZD, bestehend aus dem Präsidenten, dem Vertreter des Auswärtigen Amtes, einem Vertreter der leitenden Direktoren, 5 Klassischen Archäologen und 10 Vertretern der archäologischen Fachdisziplinen erörterten die anstehenden Fragen für das kommende Jahr und der längerfristigen Planungen. Dafür wurde ein Strategiepapier zu Arbeitsschwerpunkten und deren Prioritäten entworfen und der Forschungsplan und Finanzierungskonzepte diskutiert. Berichte über laufende Forschungen und Tätigkeiten sowie Beschreibungen geplanter Forschungsvorhaben gingen voraus. Unter Berücksichtigung der nach wie vor schwierigen Haushaltslage verständigte sich das Gremium über Mittelverteilungen und im Zusammenhang mit den Projekten über die Realisierung von Publikationsprojekten. Gewählt wurden die Mitglieder der Zentraldirektion, deren neue Zusammensetzung demnächst wieder auf unserer Homepage zu finden sein wird. Darüber hinaus wählte die ZD den neuen 1. Direktor der Abteilung Istanbul (siehe unten), als Nachfolger von Prof. Dr.-Ing. Adolf Hoffmann. An 6 Nachwuchswissenschaftler aus der Archäologie und der Bauforschung wurde das Reisestipendium vergeben und als wesentlicher Punkt noch die neuen Mitglieder des Instituts gewählt.

Wahl des 1. Direktors der Abteilung Istanbul (Nachfolge Prof. Dr.-Ing. Adolf Hoffmann): Dr. Felix Pirson

Felix Pirson (c) DAIDr. Felix Pirson studierte 1989-1993 Klassische Archäologie, Kunstgeschichte und Alte Geschichte sowie Ur- und Frühgeschichte an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, der Albertus-Magnus-Universität Köln und an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Nach seinem Abschluss als Magister 1994 erwarb er den Master of Philosophy an der Faculty of Classics der University of Cambridge. 1996 folgte die Promotion an der Universität München mit dem Dissertationsthema: "Mietwohnungen in Pompeji und Herkulaneum. Untersuchungen zur Architektur, zum Wohnen und zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Vesuvstädte" 1996-98 war er an der Abteilung Rom des Deutschen Archäologischen Instituts tätig und untersuchte Aspekte der Stadtkultur in der römischen Kaiserzeit. 1998/99: Reisestipendiat des Deutschen Archäologischen Instituts. Anschließend war er als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Baugeschichte der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus; Lehrauftrag für Archäologie im Rahmen des Studiengangs "World Heritage Studies" tätig. Ab 2001 war er wissenschaftlicher Assistent am Institut für Klassische Archäologie und Antikenmuseum der Universität Leipzig. Seit 2005 ist er der Zweite Direktor und stellvertretender Leiter der Abteilung Istanbul. Schwerpunkte seiner Forschungstätigkeit sind die hellenistisch-römische Wohnarchitektur und Urbanistik sowie die Bildersprache antiker Reliefs.

Hier finden Sie die Pressemitteilung "Mitteilung über die Sitzung der Zentraldirektion 2005" des DAI als pdf-Datei (144 KB):

zd2005.pdf

Date:

05.05.2005

Calendar

<  
M T W T F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 

Press Contact

Deutsches Archäologisches Institut
Zentrale - Pressestelle
Podbielskiallee 69-71
Tel.: + 49-(0)30-18 77 11-120
Mobil: +49-(0)173-92 81 354
Fax: + 49-(0)30-18 77 11-191

E-Mail: presse@dainst.de

Ansprechpartnerin: Nicole Kehrer, M.A.

 

zum Kontaktformular