Metanavigation

Research Projects

Research plan

The research work conducted by the various departments and commissions of the DAI is coordinated on the basis of a research plan which sets out and justifies the strategic decisions on the further development and refinement of the research profile of the whole institute and its constituent parts.

Research cluster

Russische Föderation: Taganrog

Die Entwicklung des frühgriechischen Handelsstützpunktes von Taganrog vor dem Hintergrund der kulturgeschichtlichen Entwicklung des Dondeltas zwischen der späten Bronze- und der frühen Eisenzeit

mehr

Die Romanisierung einheimischer Heiligtümer und Kulte im Westen der Iberischen Halbinsel

Die Romanisierung einheimischer Heiligtümer im Westen der iberischen Halbinsel
Erstellung eines archäologischen Bildes der einheimischen Heiligtümer.

mehr

Bajo Río Grande (Andentranssekt 2)

Siedlungsdynamik zwischen Meeresküste und Altiplano (Andentranssekt 2): Geoarchäologisch-multidisziplinäre Untersuchungen im Rahmen des Projecto Arqueológico Bajo Río Grande (PABRiG). Die seit Sommer 2006 in der Region Ica laufenden Untersuchungen sollen zum besseren Verständnis der Siedlungsgeschichte der südperuanischen Küstenwüste beitragen. Besonderes Augenmerk gilt den hier schlecht erforschten, frühen Stadien kultureller Entwicklung sowie der Rekonstruktion unterschiedlicher Subsistenzformen in einer sich über die Zeiten wandelnden Umwelt.

mehr

Oman: Transformation Processes in Oasis Settlements in Oman

The cooperation project 'Transformation Processes in Oasis Settlements in Oman' deals with the origin, development and future of the Omani oasis settlements in an interdisciplinary approach. It started in 1999 will be supported by the German Research Foundation until 2008.

mehr

Pakistan: Sohr Damb/Nal

Excavation of a rural settlement of the 4th to 2nd millennium BC; surveys in 1996-2001; excavations since 2001 (German Research Foundation)

mehr

Maroc: Le Néolithique de la côte méditerranéenne du Maroc

Depuis deux ans, la "Rocade Méditerranéenne" est en cours de construction. Cette voie côtière reliera le détroit avec la frontière entre le Maroc et l'Algérie. Dans la partie orientale du tracé, qui rendra plus accessible la région côtière jusqu'ici très difficile d'accès, se trouvent de nombreux sites. Les trouvailles datent, dans la majorité des cas, du Néolithique. Fort menacés, les sites doivent d'être inventoriés et, pour les plus représentatifs d'entre eux, fouillés.

mehr

Muktinath, Nepal-Himalaya

Untersuchung und Ausgrabung befestigter Höhensiedlungen in den Hochgebirgswüsten des Himalaja im Hochtal von Muktinath

mehr

Lebanon, Tell Burak

The excavations of Tell Burak aim at investigating a Bronze and Iron Age settlement on the coast of Lebanon. Occasional finds from the site suggested that new light could be shed on the culture of the Phoenician homeland.

mehr

Jordan, Aqaba - Tall Hujayrat al-Ghuzlan

Ausgrabungen an einem spätchalkolithischen - frühbronzezeitlichen Tell im Rahmen des ASEYM-Projektes (Archaeological Survey and Excavation in the Yitim and Magass Area - Aqaba)

mehr

Lebanon, Baalbek

Die römische Therme in Baalbek

mehr

Aqaba, Tell al-Magass

Tall al- Magass, Hujayrat al-Ghuzlan und Wadi Yitim (ASEYM-Projekt, Aqaba-Region): Ausgrabungen und Surveys in chalkolithischen und frühbronzezeitlichen Ruinen

mehr

Wadi Gufaina

Die 2003 begonnene Grabung wird von der Außenstelle Sana'a der Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts betreut.

mehr

al-Mabna - Die spätantike Dammanlage in der Nordoase von Marib

Die 2003 begonnene Bauaufnahme und Grabung wird von der Außenstelle Sana'a der Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts betreut.

mehr

Marib, Hauptstadt des sabäischen Reiches

Im Jahre 2007 wurden die Forschungen in der antiken Stadt Marib erneut aufgenommen. Es handelt sich dabei um ein Gemeinschaftsprojekt der Außenstelle Sana'a der Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts und des Lehrstuhles für Semitische Philologie und Kulturen des Vorderen Orients der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

mehr

Completed Projects

EU-project investigating Clothes as a mirror of Identity in the Roman Empire

Das Projekt möchte vor dem Hintergrund der Machterweiterung Roms untersuchen, wie Räume im frühen und republikanischen Latium und im Gebiet der seit dem 5. Jh. mit Rom verbündeten Herniker als politische Ausdrucksformen fungierten. Städte setzen sich durch ihre Struktur in ein Verhältnis zu anderen Städten, z. B. durch ihre Lage und Anbindung, aber auch durch ihr Erscheinungsbild. Indem sie planerische und konstruktive Vorbilder nachahmen oder modifizieren, stellen sie Bedeutungszusammenhänge her.

Ein interdisziplinäres Gemeinschaftsprojekt zur Untersuchung der Frühen Kupfermetallurgie im Sinai und der Kupferversorgung des prädynastischen Ägyptens. Ziel ist eine Neubewertung des archäometallurgischen Potenzials im Sinai.

Untersuchungen zu Ursachen von Wandlungsprozessen im Bestattungsbrauch griechischer Kolonien im 5. und 4. Jh. v.Chr.

Kaum ein antiker Ort besitzt für Ägypten derart konzentriert die wesentlichen Aspekte einer Kultur wie Heliopolis im nordöstlichen Stadtbereich von Kairo: Es ist Ort der Weltschöpfung, die Residenz des Sonnengottes, der Ort des Göttergerichts, Schauplatz der ersten legitimen Thronfolgeregelung, einer der Kristallisationspunkte für die Entstehung des nahöstlichen Monotheismus. Der Ort wird nie Hauptstadt und doch muß offensichtlich jeder Herrscher mit Bauten dort präsent sein. Im ägyptischen Kulturkonzept steht Heliopolis offenbar für den Residenzplatz des Sonnengottes auf Erden.

Prehistoric settlement near the suburbs of Cairo

Studies of Scythian elites in the South Siberian steppe.

New Excavations and investigations into the urban development

Documentation of Latin paintings in a former Dominican cloister in Pera

Research into the liturgical side-rooms of the Isaurian church plan of the fifth and sixth centuries

A Neolithic settlement on the west coast of Anatolia

Contact

The German Archaeological Institute (DAI) is a »scientific corporation« of the Federal Institution under the auspices of the Foreign Office. The staff of the Institute carries out research in the area of archaeology and in related fields and maintains relations with international scholars.
Furthermore, it organizes congresses, colloquia and tours, and informs the public through the media about its work.  

contact form