Metanavigation

Research Projects

Research plan

The research work conducted by the various departments and commissions of the DAI is coordinated on the basis of a research plan which sets out and justifies the strategic decisions on the further development and refinement of the research profile of the whole institute and its constituent parts.

Research cluster

Sabir und Ma'layba

Die prähistorischen Siedlungsplätze von Sabir und Ma'layba sind die bisherigen Forschungsschwerpunkte eines Kooperationsprojektes, das seit 1994 die Außenstelle Sana'a der Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts gemeinsam mit dem Institute of Oriental Studies der Russian Academy of Sciences, Moskau durchführt.

mehr

Marib, Bar'an-Tempel

Das Heiligtum wurde in den Jahren1988 bis 1997 fast vollständig von der Außenstelle Sana'a der Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts ausgegraben. Seitdem werden nur noch kleinere Sondagen sowie Konsolidierungsmaßnahmen durchgeführt.

mehr

Jabal al-'Awd - Eine frühhimyarische Bergsiedlung (1. Jh. v. Chr. - 3. Jh. n. Chr.) im südjemenitischen Hochland.

Die 1998 begonnene und in bisher 6 Feldkampagnen durchgeführte Grabung auf dem Jabal al-'Awd wird von der Außenstelle Sana'a der Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts betreut.

mehr

Marib, Friedhof des Awâm-Tempel

Seit 1997 erforscht die Außenstelle Sana'a der Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts die Außenbereiche des Awâm-Tempels. Gegenwärtig liegt der Schwerpunkt auf der Untersuchung des Friedhofsgeländes.

mehr

Totenrituale in Südostsizilien unter den Einflüssen griechischer Kolonien

Eine thanatoarchäologische Untersuchung zur Konstituierung von Identitäten

mehr

Fabrateria Nova

Urbanistik und Bauten einer spätrepublikanischen Kolonie im mittleren Liri-Tal

mehr

Rom, Columbarium des Scribonius Menophilus (Via Aurelia Antica)

Vorlage des Gesamtkontextes von Architektur, Epigraphik sowie beweglicher und unbeweglicher Ausstattung

mehr

Italische Kulturen vom 7. bis 3. Jh. v.Chr.

Eine indigene Siedlung am Übergang vom japygischen zum lukanischen Kulturraum

mehr

Italische Kulturen vom 7. bis 3. Jh. v.Chr. - Kulturaustausch am Beispiel der Bestattungen in den griechischen Kolonien

Untersuchung, Vergleich und Auswertung der Grabtypen und weiterer Bestattungssitten

mehr

Antikenrezeption

Anhand ausgesuchter antiker Bauten und topographischer Situationen, die unter dem Faschismus eine Neunutzung oder Neubestimmung erhalten haben, wird versucht, den Anteil, den die Klassische Archäologie bei deren Herrichtung zu neuen, meist propagandistischen Zwecken gespielt hat, herauszuarbeiten.

mehr

Rom, Basilika Aemilia

Archäologische und baugeschichtliche Untersuchung des Bauwerks

mehr

Teano

Zeichnerische Aufnahme und baugeschichtliche Erforschung sollen eine Rekonstruktion sowie Erkenntnisse zu funktionalen Aspekten des Theaters von Teano liefern. Darüber hinaus soll die Bedeutung der Theaterbauten im Süden Italiens kulturhistorisch behandelt werden.

mehr

Syracuse

The project is under the auspices of the Magna Graecia Department of the Deutsches Archäologisches Institut Rome Section.

mehr

Selinunt

Stadtplan und Befestigungen.

mehr

Completed Projects

EU-project investigating Clothes as a mirror of Identity in the Roman Empire

Das Projekt möchte vor dem Hintergrund der Machterweiterung Roms untersuchen, wie Räume im frühen und republikanischen Latium und im Gebiet der seit dem 5. Jh. mit Rom verbündeten Herniker als politische Ausdrucksformen fungierten. Städte setzen sich durch ihre Struktur in ein Verhältnis zu anderen Städten, z. B. durch ihre Lage und Anbindung, aber auch durch ihr Erscheinungsbild. Indem sie planerische und konstruktive Vorbilder nachahmen oder modifizieren, stellen sie Bedeutungszusammenhänge her.

Ein interdisziplinäres Gemeinschaftsprojekt zur Untersuchung der Frühen Kupfermetallurgie im Sinai und der Kupferversorgung des prädynastischen Ägyptens. Ziel ist eine Neubewertung des archäometallurgischen Potenzials im Sinai.

Untersuchungen zu Ursachen von Wandlungsprozessen im Bestattungsbrauch griechischer Kolonien im 5. und 4. Jh. v.Chr.

Kaum ein antiker Ort besitzt für Ägypten derart konzentriert die wesentlichen Aspekte einer Kultur wie Heliopolis im nordöstlichen Stadtbereich von Kairo: Es ist Ort der Weltschöpfung, die Residenz des Sonnengottes, der Ort des Göttergerichts, Schauplatz der ersten legitimen Thronfolgeregelung, einer der Kristallisationspunkte für die Entstehung des nahöstlichen Monotheismus. Der Ort wird nie Hauptstadt und doch muß offensichtlich jeder Herrscher mit Bauten dort präsent sein. Im ägyptischen Kulturkonzept steht Heliopolis offenbar für den Residenzplatz des Sonnengottes auf Erden.

Prehistoric settlement near the suburbs of Cairo

Studies of Scythian elites in the South Siberian steppe.

New Excavations and investigations into the urban development

Documentation of Latin paintings in a former Dominican cloister in Pera

Research into the liturgical side-rooms of the Isaurian church plan of the fifth and sixth centuries

A Neolithic settlement on the west coast of Anatolia

Contact

The German Archaeological Institute (DAI) is a »scientific corporation« of the Federal Institution under the auspices of the Foreign Office. The staff of the Institute carries out research in the area of archaeology and in related fields and maintains relations with international scholars.
Furthermore, it organizes congresses, colloquia and tours, and informs the public through the media about its work.  

contact form