Metanavigation

Die Ausgrabungen in Manching

Publikation der Ergebnisse der Grabungen im Bereich des keltischen Oppidums von Manching sowie damit in engem Zusammenhang stehender Fundgruppen.

Publisher

ab Bd. 17 Dr. Ludwig Reichert Verlag
               Tauernstraße 11
               D-65199 Wiesbaden

zuvor Franz Steiner Verlag, Stuttgart

Latest Volume

Bd. 17: S. Sievers, Die Waffen aus dem Oppidum von Manching (2010).

Further Volumes

Bd. 16: H. Lorenz (†), Chorologische Untersuchungen in dem spätkeltischen Oppidum bei Manching am Beispiel der Grabungsflächen der Jahre 1965–1967 und 1971. – H. Gerdsen, Fundstellenübersicht und Pläne der Jahre 1961–1974 (2004).

Bd. 15: F. Maier / U. Geilenbrügge / E. Hahn / H.-J. Köhler / S. Sievers, Ergebnisse der Ausgrabungen 1984–1987 in Manching (1992).

Bd. 14: R. Gebhard, Die Fibeln aus dem Oppidum von Manching (1991).

Bd. 13: D. van Endert, Die Bronzefunde aus dem Oppidum von Manching (1991).

Bd. 12: H.-J. Kellner, Die Münzfunde von Manching und die keltischen Fundmünzen aus Südbayern (1990).

Bd. 11: R. Gebhard, Der Glasschmuck aus dem Oppidum von Manching (1989).

Bd. 10: D. van Endert, Das Osttor des Oppidums von Manching (1987).

Bd. 9: W. Krämer, Die Grabfunde von Manching und die latènezeitlichen Flachgräber in Südbayern (1985).

Bd. 8: W. E. Stöckli, Die Grob- und Importkeramik von Manching (1979).

Bd. 7: G. Lange, Die menschlichen Skelettreste aus dem Oppidum von Manching (1983).

Bd. 6: J. Boessneck / A. von den Driesch / U. Meyer-Lemppenau, Die Tierknochenfunde aus dem Oppidum von Manching (1971).

Bd. 5: G. Jacobi, Werkzeug und Gerät aus dem Oppidum von Manching (1974).

Bd. 4: V. Pingel, Die glatte Drehscheiben-Keramik von Manching (1971).

Bd. 3: F. Maier, Die bemalte Spätlatène-Keramik von Manching (1970).

Bd. 2: I. Kappel, Die Graphittonkeramik von Manching (1969).

Bd. 1: W. Krämer / F. Schubert, Die Ausgrabungen in Manching 1955–1961. Einführung und Fundstellenübersicht (1970).

Recent publications

  • 01.04.2014

    Athenaia - Band 4 more

  • 31.03.2014

    Athenische Mitteilungen 124, 2009 more

  • 31.03.2014

    Athenische Mitteilungen 125, 2010 more

Inventory of DAI-libraries

Contact

The German Archaeological Institute (DAI) is a »scientific corporation« of the Federal Institution under the auspices of the Foreign Office. The staff of the Institute carries out research in the area of archaeology and in related fields and maintains relations with international scholars.
Furthermore, it organizes congresses, colloquia and tours, and informs the public through the media about its work.  

contact form