Metanavigation

Milet. Ergebnisse der Ausgrabungen und Untersuchungen seit dem Jahr 1899

Further Editors

im Auftrag der Zentrale Berlin herausgegeben von Volkmar von Graeve

Publisher

Walter de Gruyter GmbH & Co. KG
Genthiner Straße 13
D-10785 Berlin

Weitere Informationen zu dieser Reihe finden Sie hier.

Latest Volume

5, 2: Renate Bol, Marmorskulpturen der römischen Kaiserzeit aus Milet (Berlin 2011)

Further Volumes

6, 3: Peter Herrmann - Wolfgang Günther - Norbert Ehrhardt, Inschriften von Milet. Inschriften n. 1020-1580 (Berlin 2006)

3, 6: Anneliese Peschlow-Bindokat, Feldforschungen im Latmos. Die karische Stadt Latmos, mit einem Exkurs von Koray Konuk (Berlin - New York 2005)
1, 10: B. F. Weber, Bauwerke in Milet. Die römischen Heroa von Milet (2004)
7, 1: R. Köster, Die Bauornamentik von Milet. Die Bauornamentik der frühen und mittleren Kaiserzeit (2004)
6, 2: P. Herrmann, Die Inschriften von Milet. Inschriften n. 407-1019 (1998)
6, 1: A. Rehm - P. Herrmann, Die Inschriften von Milet. A. Inschriften n. 187-406 (Nachdruck aus den Bänden I 5-II 3). B. Nachträge und Übersetzungen zu den Inschriften n. 1-406 (1997)
5, 1: A. U. Kossatz, Funde aus Milet. Die Megarischen Becher (1990)
4, 1: F. Krauss, Das Theater von Milet. Das hellenistische Theater. Der römische Zuschauerbau (1973)
2, 4: G. Kleiner (Hrsg.), Topographische Karte von Milet (1968)
1, 3: G. Kawerau - A. Rehm, Das Delphinion in Milet (1967)
1, 2: H. Knackfuß, Das Rathaus von Milet (1967)

Release History

Publikation der Grabungsergebnisse, einzelner Monumente und Fundgruppen

Recent publications

  • 28.07.2014

    Epigraphische Forschungen auf der Arabischen Halbinsel more

  • 28.07.2014

    Baghdader Forschungen more

  • 15.06.2014

    MIRAS more

Inventory of DAI-libraries

Contact

The German Archaeological Institute (DAI) is a »scientific corporation« of the Federal Institution under the auspices of the Foreign Office. The staff of the Institute carries out research in the area of archaeology and in related fields and maintains relations with international scholars.
Furthermore, it organizes congresses, colloquia and tours, and informs the public through the media about its work.  

contact form