Metanavigation

Aktuelle Ausgabe von "DAI weltweit" jetzt online

Von digitaler Archäologie zu reden, ist fast so, als wolle man dem Fach sein Kostbarstes nehmen: das Konkrete der Materie. Man sehnt den Spaten herbei, den Pinsel, all das Werkzeug, das zu Grabungsschnitten und Heiligtümern gehört … Skizzenblöcke und Abklatsche, Grabungsbücher und Zeichnungen. Und dann? Wohin mit den unfassbar vielen Daten, die in über 150 Jahren des Grabens und Forschens zusammenkamen?

Spaten, Pinsel und Abklatsch gehören immer noch zur Archäologie und werden es immer tun. Archäologie ist konkret und beschäftigt sich mit Materie, mit von Menschen gemachter und mit den Dingen der Natur. Das Ziel ist immer dasselbe: Erkenntnisse über die Lebensumstände der Menschen in der Antike zu gewinnen, um die Gegenwart besser zu verstehen und die Zukunft vernünftig gestalten zu können.
Dazu benutzen die Forscher des Deutschen Archäologischen Instituts auch Klimamodelle, Methoden der Archäozoologie oder der Geophysik, Laserscanning, 3-D-Modelle – was wieder unfassbar viele Daten produziert. Die müssen zu den anderen passen und mit ihnen ›sprechen‹ können.

Die aktuelle Ausgabe von »DAI weltweit« zeigt die Anwendung neuester Methoden auf alte Befunde, die Rettung kostbarer Bildbestände und den Stand der Dinge beim Aufbau einer digitalen Infrastruktur des DAI für die langfristige Verfügbarkeit, Lesbarkeit und Vernetzung digitaler Daten – in eigener Sache und zum Nutzen der Archäologie als Ganzer.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre.

 

DAI weltweit 02 hier lesen!

 

Calendar

<  
M T W T F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 

Press Contact

Deutsches Archäologisches Institut
Zentrale - Pressestelle
Podbielskiallee 69-71
Tel.: + 49-(0)30-18 77 11-120
Mobil: +49-(0)173-92 81 354
Fax: + 49-(0)30-18 77 11-191

E-Mail: presse@dainst.de

Ansprechpartnerin: Nicole Kehrer, M.A.

 

zum Kontaktformular