Metanavigation

Research Projects

Puig de s’Argentera, an ancient galena mine on Ibiza (Balearic Islands)

The mining area of S’Argentera on Ibiza island is one of the largest mining areas in the Balearic archipelago, next to the silver-bearing lead deposits of Bunyola on Majorca and the copper fields on Minorca. The project on ancient mining on Ibiza in ancient times is included in DAI research cluster 2 on “Technical and social innovation”.

mehr

Ivory objects in the Western Maghreb

The elephants and the ivory reveal relations between the two continents during the 3rd century and the first half of the 2nd century BC.

mehr

Domus Aurea

Eine Zusammenarbeit von Soprintendenza, Sovraintendenza di Roma und der Abteilung Rom

mehr

Fabrateria Nova

Fabrateria Nova : Urbanistik und Bauten einer spätrepublikanischen Kolonie im mittleren Liri-Tal

mehr

Dahshur

Archaeological research at the cemetery and reconstruction of the ancient landscape

mehr

Besiedlungsgeschichte Melanesiens - Archäologische Erkundungen auf der Insel Malaita, Salomonen

Seit 2011 werden von der Kommission für Archäologie Außereuropäischer Kulturen Bonn Forschungen zur Besiedlungsgeschichte der Salomonen Inseln durchgeführt. In Zusammenarbeit mit dem National Museum der Salomonen und dem Ministry of Culture and Tourism finden derzeit archäologische Erkundungen auf der Insel Malaita statt.

mehr

Elephantine

Southern border town and trading post of Ancient Egypt

mehr

DARIAH-DE Digital Research Infrastructure for the Arts and Humanities

DARIAH-DE unterstützt und erweitert die Nutzung digitaler Methoden in den Geisteswissenschaften.

mehr

Hattusa/Boğazköy

Investigations into Hittite Culture in the capital of the kingdom

mehr

Der Tempel im Grab: Die Grabanlage K93.11/K93.12 in Dra´ Abu el-Naga/Theben-West (Ägypten)

Die außergewöhnliche Doppelgrabanlage K93.11/K93.12 wurde in der 18. Dynastie (um 1500 v. Chr.) angelegt und rund 400 Jahre später vom Hohenpriester des Amun Ramsesnacht und seinem Sohn und Amtsnachfolger Amenophis für den Bau eigener funerärer Monumente wiederbenutzt. Die priesterlichen Anlagen, von denen tausende Relief- und Architekturfragmente (z.B.

mehr

Kerameikos

Bedeutendster Friedhof der antiken Stadt Athen, der als einziger nicht überbaut und daher Forschern und Besuchern zugänglich ist. Abschnitt des Eridanos und beiderseits des Flusses bedeutende Landstraßen. Teil der Stadtmauer mit zwei monumentalen Toranlagen. Siedlungs-, Kult- und Sepulkralaktivität von der Vorgeschichte bis in byzantinische Zeit.

mehr

Carthage, Tunisie

Dans le cadre du projet de l’UNESCO «Pour sauver Carthage», études scientifiques et création d’un parc archéologique.

mehr