Metanavigation

Heliopolis

Kaum ein antiker Ort besitzt für Ägypten derart konzentriert die wesentlichen Aspekte einer Kultur wie Heliopolis im nordöstlichen Stadtbereich von Kairo: Es ist Ort der Weltschöpfung, die Residenz des Sonnengottes, der Ort des Göttergerichts, Schauplatz der ersten legitimen Thronfolgeregelung, einer der Kristallisationspunkte für die Entstehung des nahöstlichen Monotheismus. Der Ort wird nie Hauptstadt und doch muß offensichtlich jeder Herrscher mit Bauten dort präsent sein. Im ägyptischen Kulturkonzept steht Heliopolis offenbar für den Residenzplatz des Sonnengottes auf Erden.

Im Rahmen des Forschungsfeldes "Ende und Neubeginn" soll am Beispiel von Heliopolis illustriert werden, wie das "Ende" eines Heiligtums in einer gleichsam lautlosen Implosion vor sich gehen kann nachdem es fast 2000 Jahre lang der Schauplatz einer in Stein monumentalisierten Religiösität war.

Es geht um die Auswirkung der oft zunächst lautlosen Verschiebungen der Grundlagen einer Kultur auf die Bedeutung eines heiligen Ortes und um die für weitere Jahrhunderte gültige Verlegung dieser Bedeutung in die Welt religiöser Abstraktion im kulturellen Gedächtnis einer Gesellschaft.

Contact: D. Raue, Abteilung Kairo

 

For further information: The follow-up project of the University of Leipzig.


Recent projects

  • 17.06.2014

    The tomb complexes K93.11/93.12 in Dra’ Abu el-Naga/Western Thebes (Luxor) leggi tutto

  • 29.10.2013

    Dra' Abu el-Naga/Western Thebes leggi tutto

Completed projects

  • 10.01.2013

    Die Archäometallurgie des Sinai, Ägypten leggi tutto

  • 30.07.2012

    The coffin ensemble of Imeni and Geheset leggi tutto

Contact

The German Archaeological Institute (DAI) is a »scientific corporation« of the Federal Institution under the auspices of the Foreign Office. The staff of the Institute carries out research in the area of archaeology and in related fields and maintains relations with international scholars.
Furthermore, it organizes congresses, colloquia and tours, and informs the public through the media about its work.  

contact form