Metanavigation

Sie haben Fragen zum Studium oder der Ausbildung zum Grabungstechniker?

Grabungstechniker arbeiten fast ausschließlich im Feld, d. h. sie führen Grabungsarbeiten durch. Dabei sind sie nicht nur für die Durchführung der Grabungsarbeiten verantwortlich, sondern auch für ihre fachgerechte Dokumentation (Zeichnen und Beschreiben der Befunde, Fotografieren, Vermessungsarbeiten). Die wissenschaftliche Auswertung obliegt jedoch den Archäologen.

Umfangreiche Informationen zum Beruf des Grabungstechnikers finden Sie auf folgenden Internetseiten:
Fachgruppe Archäologische Ausgrabung im Verband der Restauratoren
Grabung e.V. - Verein für Grabungstechnik, Archäologie, Bodendenkmalpflege und Nachbargebiete
Vereinigung des archäologisch-technischen Grabungspersonals in der Schweiz

Die Ausbildung zum Grabungstechniker kann über ein Studium an der Hochschule HTW in Berlin oder der praxisbezogenen Fortbildung bei den archäologischen Denkmalämtern erfolgen. Voraussetzung für diese Fortbildung ist ein Abschluss in einem handwerklich-technischen Ausbildungsberuf. Detaillierte Informationen zum Berufsbild und zur Ausbildung zum Grabungstechniker erhalten Sie unter:
HTW Berlin, Studiengang Konservierung/Restaurierung und Grabungstechnik
Fortbildungs- und Prüfungsordnung für den Beruf Geprüfte/r Grabungstechniker/in

Contact

The German Archaeological Institute (DAI) is a »scientific corporation« of the Federal Institution under the auspices of the Foreign Office. The staff of the Institute carries out research in the area of archaeology and in related fields and maintains relations with international scholars.
Furthermore, it organizes congresses, colloquia and tours, and informs the public through the media about its work.  

contact form