Detail Navigation

Asset Publisher

angle-left Archäologische Veröffentlichungen

Um die Arbeiten des DAI Kairo entsprechend aufzuarbeiten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wurden 1970 die „Archäologischen Veröffentlichungen“ begründet, die den Schwerpunkt auf die Veröffentlichung rein archäologischer Arbeiten aus den eigenen Grabungen setzen. Die bisher in unregelmäßigen Abständen erschienenen mehr als 90 Bände bieten einen detaillierten Einblick in Einzelaspekte sowie Überblicke über die Grabungen der Abteilung.

Verlag

Bis 2006:

Verlag Philipp von Zabern GmbH

(heute: wbg Philipp von Zabern)

Dolivostraße 17
64293 Darmstadt

Tel.: +49 (0)6151 3308 330

Fax.: +49 (0)6151-3308 277

service@wbg-wissenverbindet.de

 

Seit 2007:

Harrassowitz Verlag

Kreuzberger Ring 7c–d

D-65205 Wiesbaden

Tel.: +49 (0)611 530-905

Fax: +49 (0)611 530-999

verlag@harrassowitz.de

Verantwortliche Redaktion/Herausgeber

Richtlinien für Autorinnen und Autoren

Manuskripte können in deutscher, englischer und französischer Sprache eingereicht werden. Die Manuskripte müssen bei Einreichung grundsätzlich abgeschlossen, vollständig und satzfertig sein.

Die Richtlinien zur Gestaltung von Manuskripten finden Sie hier.

Aktueller Band

Autor: Claudia Lacher-Raschdorff

 

Titel: Umm el-Qaab VIII. Das Grab des Königs Peribsen. Archäologie und Architektur

 

Reihe, Bandnummer: Archäologische Veröffentlichungen 128

 

ISBN: 978-3-447-11344-1

 

Inhaltsverzeichnis: hier

 

 

Abstract: Nachdem sich der Bestattungsort der Könige zu Beginn der 2. Dynastie nach Saqqara in die Nähe der Residenzstadt Memphis verlagert hatte, kehrte König Peribsen (um 2760? v. Chr.) mit seinem Grabbau in die traditionsreiche Nekropole Umm el-Qaab zurück. Dort ließ er sich, wie bereits die Könige der 1. Dynastie, im Wüstensand ein unterirdisches Modellhaus aus Nilschlammziegeln errichten, in dessen Zentrum sich die Grabkammer befindet.

Auf der Grundlage von Archäologie, Architektur und Bauforschung untersucht Claudia Lacher-Raschdorff die Grabanlage hinsichtlich ihrer Bauplanung, Baudurchführung und Bautechnik. Dabei spielt die Entwicklung des ursprünglichen Entwurfsplans eine ebenso wichtige Rolle wie die Rekonstruktion des Dachaufbaus. Mittels statischer Berechnungen zur Tragfähigkeit der unterirdischen Konstruktion und einer Analyse der diversen Entwurfselemente kann die Form und Höhe eines bislang vermuteten Oberbaus geklärt werden. Ausgehend von der Betrachtung der abweichenden Graberschließungssysteme, der Topographie und einer entwicklungsgeschichtlichen Untersuchung der Kultformen werden mögliche historische Wegführungen in Bezug auf die im Fruchtland liegenden großflächigen Talbezirke und das als Unterwelt interpretierte Wadi rekonstruiert. Zudem werden Fragestellungen zum Thema Kult, Jenseitsvorstellungen und zur bauhistorischen Einordnung diskutiert und wo möglich beantwortet.

Contact Display

Kontakt

Redaktion Abteilung Kairo
31 Sh. Abu el-Feda
11211 Kairo, Zamalek
Ägypten
 

Widget Teaser Zenon

Widget Teaser iDAI.Publications