Detail Navigation

Asset Publisher

angle-left Auslandsstipendium an der Abteilung Madrid des Deutschen Archäologischen Instituts

Ausgeschrieben wird mit frühestmöglichem Beginn ein Stipendium für eine/n ausgewiesenen Wissenschaftler/Wissenschaftlerin aus den archäologisch-altertumswissenschaftlichen Disziplinen mit geplantem Forschungsschwerpunkt in Spanien und/oder Portugal, die das Forschungsprofil der Abteilung Madrid stärken oder ergänzen. Angesprochen sind daher insbesondere, aber nicht ausschließlich, die Fachrichtungen

 

Prähistorische, Phönizische, Iberische, Klassische, Christliche, Jüdische und Islamische Archäologie, Historische Bauforschung, Landschaftsarchäologie und Alte Geschichte

 

wobei das individuelle Forschungsprofil und das avisierte Forschungsprojekt den Ausschlag geben.

 

Ständiger Sitz für dieses Stipendium ist das Institut in Madrid.

 

Das Stipendium wird vergeben für die Durchführung selbständiger Forschungsvorhaben, die im weiteren Tätigkeitsbereich des Deutschen Archäologischen Instituts liegen und deren Erfolg einen Aufenthalt in Spanien zur Voraussetzung hat.

Das Auslandsstipendium wird verliehen für die Dauer von mindestens einem Jahr, höchstens drei Jahren, sofern die haushaltsrechtlichen Voraussetzungen gegeben sind. Es verpflichtet zum Aufenthalt am Sitz des Auslandsinstituts. Die Teilnahme an dessen wissenschaftlichem Leben ist erwünscht. Voraussetzungen für die Bewerbung sind die Promotion in den Altertumswissenschaften oder Historischen Kulturwissenschaften oder das Diplom/der Master bei Bauforschern/Bauforscherinnen, die deutsche Staatsbürgerschaft und ein Höchstalter von 40 Jahren.

Die Höhe des Auslandsstipendiums beträgt monatlich 2.300,- EUR. Hinzu kommt ein Betrag von 205,- EUR monatlich, falls der Ehepartner/die Ehepartnerin mit am Aufenthaltsort des Stipendiaten/der Stipendiatin wohnt und kein eigenes Einkommen erzielt. Die Kosten für die An- und Abreise des Stipendiaten/der Stipendiatin, des Ehepartners/der Ehepartnerin und der im Haushalt lebenden Kinder werden übernommen. Nebenkosten, die über die Nutzung der wissenschaftlichen und technischen Einrichtungen der Abteilung Madrid hinausgehen, können bei der Bewerbung mitbeantragt werden. Die Gewährung der Nebenkosten erfolgt im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel. 

Das Deutsche Archäologische Institut strebt eine Neufassung der Stipendienrichtlinien an. Diese können nach ihrer Verabschiedung die derzeit geltenden Richtlinien vom 06. Juli 2001 ersetzen.

Mit der Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

 

  1. Darstellung des Forschungsvorhabens auf max. 10 Seiten (zuzüglich Literaturverzeichnis)
  2. Arbeitsprogramm mit Angabe zum gewünschten Beginn des Stipendiums
  3. Tabellarischer Lebenslauf
  4. Schriftenverzeichnis
  5. Promotionsurkunde oder Diplom/Masterzeugnis für Bauforscher/Bauforscherinnen
  6. Fragebogen (s. Formular 1)
  7. Detaillierte Aufstellung der Nebenkosten, die über die Nutzung der wissenschaftlichen und technischen Einrichtungen der Abteilung hinausgehen (s. Formular 2)

 

Bewerbungen werden bis zum 31. März 2020 elektronisch erbeten an

 

Prof. Dr. Dirce Marzoli
Erste Direktorin
Deutsches Archäologisches Institut
C/Serrano 159
E-28002 Madrid

E-mail an: dirce.marzoli@dainst.de

Weiterführende Links:

Contact Display

Kontakt

Dirce Marzoli
Erste Direktorin
Abteilung Madrid
Serrano 159
28002 Madrid
 
+34 91 56109-04