Detail Navigation

Asset Publisher

03.08.2018 Harald Hauptmann (1936-2018)

In tiefer Trauer müssen wir den Tod von Prof. Dr. Harald Hauptmann bekanntgeben.

Gestern erreichte uns die traurige Nachricht vom Tod des ehemaligen Direktors der Abteilung Istanbul Prof. Dr. Harald Hauptmann (1936-2018). Im Anschluss an seine Promotion an der Universität Heidelberg im Fach Ur- und Frühgeschichte mit der Arbeit „Die Funde der früheren Dimini-Zeit aus der Arapi-Magula Thessaliens" war Harald Hauptmann von 1966-1971 als Referent an der Abteilung Istanbul des Deutschen Archäologischen Institutes tätig. Während dieser Zeit beteiligte er sich an den Grabungen in Boğazköy, wo er die prähistorische Siedlung Yarıkkaya untersuchte, und führte die bedeutenden Ausgrabungen am Norşuntepe im Bereich des Keban Staudamms durch. Im Anschluss leitete Herr Hauptmann, der mittlerweile den Lehrstuhl für Ur- und Frühgeschichte und Vorderasiatische Archäologie in Heidelberg innehatte, Feldforschungen in Lidar Höyük und Nevalı Cori.

Von 1994 bis 2001 kehrte er als Leiter der Abteilung Istanbul in die Türkei zurück. Hier initiierte er die Arbeiten am Göbekli Tepe gemeinsam mit seinem Schüler Klaus Schmidt, der sie dann weitergeführt hat. Neben seinen Arbeiten in der Türkei führte er auch in Pakistan Feldforschungen durch und war seit 1989 bis zu seiner Emeritierung Erster Direktor der Forschungsstelle „Felsbilder und Inschriften am Karakorum Highway" an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. 

Harald Hauptmann zeichnete sich durch ein sicheres Gespür für die Auswahl archäologisch bedeutender Plätze für seine Forschungsprojekte aus sowie seine genaue Beobachtungsgabe komplexer stratigraphischer Abfolgen bei den von ihm geleiteten Ausgrabungen. Unser Kenntnisstand der Archäologie der Prähistorie und Bronzezeit Anatoliens wurde durch seine Arbeiten maßgeblich erweitert. Darüber hinaus überwand er im Rahmen seiner Forschungen die traditionellen Fächergrenzen zwischen Prähistorischer und Vorderasiatische Archäologie und konnte so - nicht zuletzt auch durch sein Engagement in Pakistan - Verbindungen zwischen den kulturellen Großräumen Eurasiens aufdecken.

Durch seine Forschungen hatte er unter  türkischen und deutschen Kolleginnen und Kollegen, aber auch international, größtes Ansehen erworben. Sein ausgezeichneter Ruf in der Türkei ist uns Vorbild, die Pflege und Fortführung seines wissenschaftlichen Vermächtnisses Verpflichtung. Unser aufrichtiges Beileid gilt seiner Familie und seinen zahlreichen engen Freunden und Schülern.

Contact Display

Kontakt

Nicole Kehrer
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Podbielskiallee 69-71
14195 Berlin
 
+49 (0)30 187711-120
+49 (0)30 187711-191

Event Display

Veranstaltungen

Frankfurt ...
Ausstellung
Gold & Wein – Georgiens älteste Schätze
05.10.2018 - 10.02.2019
Athen
Vortrag
Hauskolloquium: Asterios Lioutas ...
14.11.2018 06:00 - 17.11.2018 08:00
Athen
Vortrag
Hauskolloquium: Axel G. Posluschny "With Bare ...
21.11.2018   18:00 - 20:00
Istanbul
Vortrag
Geschichte der Metallnutzung in Anatolien
22.11.2018   18:00 - 20:00
Rom
Vortrag
CELTIC GOLD
22.11.2018   18:00 - 20:00
mehr Veranstaltungen