7/4/16 Histórias do Zambujal

Ausstellung über 50 Jahre Ausgrabungen des DAI in der kupferzeitlichen Siedlung Zambujal im Museu Municipal in Torres Vedras

Die Ausstellung "Histórias do Zambujal. 50 Anos do Instituto Arqueológico Alemão em Torres Vedras" (zu Deutsch: "Zambujal-Geschichten. 50 Jahre des Deutschen Archäologischen Instituts in Torres Vedras.") wird bis 30. Dezember 2017 im "Museu Municipal Leonel Trindade" in Torres Vedras (Distrikt Lissabon, Portugal) zu sehen sein.

Sie erzählt vielschichtige Geschichten:

Zum einen die Forschungsgeschichte zur Holozänarchäologie des Landkreises von Torres Vedras, in deren Mittelpunkt die Ausgrabungen der kupferzeitlichen, befestigten Siedlung von Zambujal steht. Zum anderen geht es um die Geschichte von Zambujal selbst, also die Grabungsergebnisse zur etwa 1000jährigen Besiedlungsgeschichte des Platzes im 3. und 2. Jahrtausend v. Chr., sowie  weiterer Hinterlassenschaften aus der Zeit danach bis heute. Dann geht es um die Geschichte des Sizandro-Tals, des Hauptflusstals in dieser Landschaft, seit dem Ende der letzten Eiszeit vor ca. 12.000 Jahren bis heute. Interdisziplinäre Untersuchungen in dem Projekt "Sizandro und Alcabrichel. Zwei kupferzeitliche Siedlungskammern im Vergleich" haben durch Bohrungen und Pollenanalysen die Entwicklung dieses Tals nachgezeichnet. In einem großen Rekonstruktionsbild wird ein Modell der Landschaftsrekonstruktion vorgestellt.

Die Hinterlassenschaften des Mesolithikums, Neolithikums, der Kupfer- und Bronzezeit werden in verschiedenen Vitrinen ausgestellt. Dabei wird deutlich, dass die kupferzeitlichen Funde bei weitem überwiegen. Das mag verschiedene Ursachen haben, zum einen die Art der Siedlungsweise, ob man in Flussnähe siedelte, an Stellen, die heute unter 5 m mächtigen Sediment-Schichten liegen (wie z. B. im Neolithikum), oder auf Höhen, wie in der Kupferzeit. Aber auch demographische Veränderungen sind möglich. Gab es  vielleicht wesentlich weniger Bevölkerung im frühen Holozän, dann in der Kupferzeit möglicherweise einen Bevölkerungs-Boom, und später in der Bronzezeit wieder einen starken Bevölkerungsrückgang? Viele Fragen sind noch ungeklärt, aber die Ausstellung mag dazu anregen, darüber nachzudenken.  Es schließt sich noch ein weiterer Bereich an, der der Gräber. Der Besucher wird dazu in einen dunklen Raum geleitet, in dem das Licht nur aus den Vitrinen kommt. Zwei Modelle stellen verschiedene Grabtypen dar: eine Tholos und ein Grab unter einem Felsdach, vielleicht ein Hypogäum?

Als typischer Gegenstand der Kupferzeit wird die flächenretuschierte Pfeilspitze angesehen, die überall in den Siedlungen und auch in den Gräbern auftritt. Sie wird als zentrales Symbol dargestellt. Sie korrespondiert mit den Befestigungsanlagen, wie z. B. der von Zambujal. Solche Befestigungen treten auf der Iberischen Halbinsel erstmalig am Übergang vom 4. zum 3. Jahrtausend v. Chr. auf. Im Eingangsbereich zum Museum wird ein Vergleich der Entwicklung des Sizandrotals mit der Alten Welt und in Zusammenhang mit der Klimaentwicklung dargestellt. Dabei zeigt sich, dass sich diese Epoche durch eine Vielzahl von Innovationen auszeichnet, möglicherweise auch in Zusammenhang mit den Klimaveränderungen des 4. Jahrtausends v. Chr. In dieser Zeit entstanden auch neue Waffen, wie die flächenretuschierte Pfeilspitze und vor allem der Reflexbogen, der dann in der Mitte des 3. Jahrtausends eine große Rolle im Glockenbecher-Phänomen spielt. Mit den Glockenbechern scheint sich in Europa erstmalig der Status des Kriegers oder eine Krieger-Ideologie zu verbreiten. Eine Entwicklung, die möglicherweise von der heutigen portugiesischen Estremadura  ausging, wie vor allem neuere wissenschaftliche Ergebnisse nahelegen, in deren Zusammenhang die Untersuchungen des DAI in Zambujal eine zentrale Rolle spielen.


Contact

Michael Kunst
Wissenschaftlicher Referent - Prähistorie
Abteilung Madrid
Serrano 159
28002 Madrid
 
+34 91 561 09 04

Events

Torres Vedras
Exhibition
Histórias do Zambujal
2016-05-27 - 2018-06-30
Madrid
Lecture
Vortragsreihe Jueves fenicio-púnicos del CEFyP ...
2017-03-30 00:00 - 2017-12-31 00:00
Madrid
Exhibiti ...
Ausstellung in Torre del Mar
2017-05-26 19:00 - 2018-01-01 00:00
Kairo - ...
Lecture
Lecture by Dr. Henning Franzmeier, Building ...
2017-10-23   18:00 - 20:00
Berlin
Lecture
DCSB: Approaches towards a genuine digital ...
2017-10-30   17:00 - 19:00
more events