Detail Navigation

Asset Publisher

angle-left 19.09.2022 Kulturgutschutz Ukraine - Hilfe für Museen, Denkmäler und Archive

Eine Hilfslieferung des KulturGutRetter-Logistiknetzes mit rund 10 Tonnen Verpackungs- und Hilfsmaterial zum Schutz von Sammlungen, Bibliotheken, Denkmälern und Museen in der Ukraine erreicht Kyiv.

Mit der Hilfslieferung von Archivkartons, Luftpolsterfolie, Sandsäcken, Feuerlöschern, Brandschutzanlagen und anderen Materialien unterstützen deutsche Kulturinstitutionen Kolleginnen und Kollegen in der Ukraine dabei, das kulturelle Erbe des Landes zu schützen. Vor wenigen Tagen erreichte eine weitere Lieferung Kyiv. Seit Beginn der Hilfsaktion im März dieses Jahres konnten auf diese Weise insgesamt acht Sattelschlepper beladen mit 242 Paletten – knapp 35 Tonnen – Verpackungs- und Hilfsmaterialien über das KulturGutRetter-Logistiknetzwerk mithilfe der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) in die Ukraine versandt werden, um beispielsweise Denkmäler einzurüsten, Kunstgegenstände und archäologische Artefakte sicher zu verpacken und Gebäude und Sammlungen vor Feuer zu schützen.

Das Logistiknetz

Um die gespendeten Hilfsgüter schnell und effektiv sammeln und in die Ukraine weiterleiten zu können, etablierten das Deutsche Archäologische Institut (DAI), KulturGutRetter und THW gemeinsam mit Blue Shield Deutschland e.V., der Deutschen Gesellschaft für Kulturgutschutz e.V. (DGKS) und dem Team des SiLK – SicherheitsLeitfaden Kulturgut zusammen mit den Notfallverbünden in München, Stuttgart, Köln, Halle/Saale, Weimar, Dresden und Berlin ein Logistiknetz. Dank deutschlandweiter Spendenaktionen konnten umfangreiche Geld- und Sachspenden zum Schutz von ukrainischem Kulturgut gesammelt werden. Das Team der KulturGutRetter beriet dabei Sammelstellen, koordinierte die Transportlogistik und leitete Transportdaten an das zentrale THW-Logistikzentrum in Hilden weiter. Die Materialien wurden von dort nach Kyiv geliefert, wo sie an die betreffenden Institutionen verteilt werden.

Durch seine Einbettung in das Katastrophenschutzverfahren der EU (UCPM) ist das Logistiknetz zuverlässig und nachhaltig einsetzbar. Die Hilfsinitiative fügt sich in Maßnahmen des „Netzwerk Kulturgutschutz Ukraine“ ein, das durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien zusammen mit dem Auswärtigen Amt ins Leben gerufen wurde.

KulturGutRetter

Das Projekt „KulturGutRetter (KGR) – Ein Mechanismus zur schnellen Hilfe für Kulturerbe in Krisensituationen“ wird getragen durch das DAI, das THW und das Römisch-Germanische Zentralmuseum – Leibniz Forschungsinstitut für Archäologie (RGZM). Das Projekt wird aus dem Archaeological Heritage Network (ArcHerNet) heraus entwickelt.

 

Weiterführende Links:

Partner des KulturGutRetter-Logistiknetzes:
https://www.blue-shield.de/
https://dgks-ev.org/
www.notallverbund.de
https://www.silk-tool.de/de/

Die KulturGutRetter:
www.kulturgutretter.org
www.dainst.org
www.thw.de

Contact Display

Kontakt

Arbeitsstab Kommunikation
Zentrale Berlin
Podbielskiallee 69-71
14195 Berlin
 
+49 30 187711-263

Event Display

Veranstaltungen

n.a.
Online Event
4. Sitzung tunesisch-deutsches virtuelles ...
07.02.2023   16:00 - 18:00
Athen
Vortrag, ...
Hauskolloquium (hybrid) Petros Kounouklas
08.02.2023   18:00 - 20:00
Istanbul
Vortrag, ...
Sirkeli Höyük
16.02.2023   16:00 - 18:00
Rom
Führung
Villa dei Quintili - Frühjahrsführung Dr. ...
18.02.2023   10:00 - 11:30
Athen
Vortrag, ...
Hauskolloquium (hybrid) Lilian Karali
01.03.2023   18:00 - 20:00
mehr Veranstaltungen