Detail Navigation

Asset Publisher

angle-left Staatsverträge des Altertums

Kommentierte Veröffentlichung der Staatsverträge des Altertums

In dieser Reihe werden die Staatsverträge des Altertums zusammengestellt, begleitet von einem historischen Kommentar und – ab Band IV – einer deutschen Übersetzung.

Seit Beginn der Reihe sind erschienen:
Band II: Die Verträge der griechisch-römischen Welt von 700 bis 338 v. Chr. Bearbeitet von H. Bengtson, unter Mitwirkung von R. Werner, München 1962 (2. Aufl. München 1975).
Band III: Die Verträge der griechisch-römischen Welt von 338 bis 200 v. Chr. Bearbeitet von H. H. Schmitt, München 1969.

Verlag

Verlag C.H.Beck oHG
Wilhelmstraße 9
80801 München
Tel. +49 (0)89 38189-0
www.chbeck.de/

Verantwortliche Redaktion/Herausgeber

Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik
redaktion.vestigia@dainst.de

Aktueller Band

Band IV: Die Verträge der griechisch-römischen Welt von ca. 200 v. Chr. bis zum Beginn der Kaiserzeit. Bearbeitet von R. Malcolm Errington (unter redaktioneller Mitarbeit von Isabelle Mossong)

ISBN: 978-3-406-02696-6 (ISBN eBook 978-3-406-76799-9)

Inhaltsverzeichnis (Download PDF)

 

Band IV des von der Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik des DAI herausgegebenen Handbuchs der Staatsverträge des Altertums bietet eine vollständige Sammlung der griechischen und lateinischen Originalquellen zu allen überlieferten Staatsverträgen des 2. und 1. Jh. v. Chr. Sämtliche literarischen bzw. epigraphischen Texte werden außerdem in neuen deutschen Übersetzungen geboten, die dem Nutzer den unmittelbaren Zugang zu den antiken Quellen erleichtern sollen. Die Verträge sind darüber hinaus jeweils mit erläuternden Sachkommentaren versehen. Namen-, Sach- und Wortregister ermöglichen die direkte Erschließung der historischen Inhalte. Damit bietet der Band ein wichtiges Instrument für die künftige Bearbeitung der Geschichte der zwischenstaatlichen Beziehungen in einer der bedeutendsten Epochen des Altertums, in welcher Rom zur bestimmenden Macht des Mittelmeerraumes aufstieg.

Über den Autor:
R. Malcolm Errington ist emeritierter Professor für Alte Geschichte an der Philipps-Universität Marburg. Langjähriger Arbeitsschwerpunkt ist die Geschichte der Beziehungen zwischen der römischen Republik und den späthellenistischen griechischen Staaten, ein Thema – neben anderen –, für welches das vorliegende Buch eine eingehende kommentierte Quellensammlung bietet. Er ist Ordentliches Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts und lebt in Berlin.

Contact Display

Kontakt

Redaktion Vestigia
Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik
Amalienstraße 73b
80799 München
 
+49 (0)89 28 67 67-60

Widget Teaser Zenon

Widget Teaser iDAI.Publications