Detail Navigation

Asset Publisher

angle-left 11.12.2020 DAIstanbul.digital auf dem iDAI.geoserver

Start neuer digitaler Formate der Abteilung Istanbul.

Am vergangenen Donnerstagabend lud die Abteilung Istanbul „zu einer etwas anderen Winckelmannsfeier“ ein. Wie die Einladung bereits erahnen lässt, wurde zu Ehren des 303. Geburtstags von Johann Joachim Winckelmann kein Festvortrag gehalten, sondern neue digitale Formate der Abteilung erstmals öffentlich präsentiert. Mit der neuen Archäologischen Karte Pergamons und dem Zeyrek-Projekt werden zwei interaktive Karten auf dem iDAI.geoserver zur Verfügung stehen.

Die neue Archäologische Karte von Pergamon

Mit der Veröffentlichung der neuen archäologischen Karte von Pergamon ist ein wichtiger Meilenstein in der Erforschung der antiken Metropole gesetzt worden. Zum ersten Mal seit 1973 steht eine neue kartographische Grundlage für die antike Stadt Pergamon zur Verfügung. Die neue Karte präsentiert alle bekannten archäologischen Befunde. So sind nun auch Ausgrabungen aus den 1930er und 1950er Jahren im Musalla Mezarlığı oder die Ausgrabungen des Bergama-Museums in den letzten fünfzehn Jahren einbezogen.

Ziel der neuen Karte ist es, alle auf den Stadtberg bezogenen Monumente inklusive der Grabhügel abzubilden. So soll eine neue Grundlage für die großflächige Beurteilung des städtischen Gesamtorganismus einschließlich des suburbanen Bereichs geschaffen werden. Für ein besseres Verständnis der Stadt und ihrer Gebäude im Verhältnis zum Gelände wurden die neuzeitlichen Gebäude ausgeblendet, können aber bei Bedarf überlagert werden. Ebenso verhält es sich mit dem Kestel-Staudamm und seinem Wasserreservoir. Anhand älterer Karten wurde das ursprüngliche Relief im Bereich des modernen Stausees rekonstruiert.

Ein großer Vorteil der digitalen Version ist, dass die neue archäologische Karte dynamisch ist und fortlaufend aktualisiert wird. Die neue archäologische Karte von Pergamon wird herausgegeben von der Pergamongrabung des DAI in Zusammenarbeit mit dem Museum Bergama, der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft sowie dem Karlsruher Institut für Technologie.

Die aktuelle Version "Digitale Karte Pergamon 1.1" ist auf iDAI.geoserver und als PDF-Download auf dem TransPergMikro-Blog zu finden.

Von 1977 bis 2020: Digitalisierung von Daten des historischen Zeyrek

Heutzutage ist Istanbul eine der am dichtesten besiedelten Städte der Welt und wird von großen Bauten dominiert. Da ist es kaum vorzustellen, dass das „alte“ Istanbul einst eine überwiegend „hölzerne Stadt“ war. In ihrer großen Vielfalt prägten osmanische Holzhäuser das Istanbuler Stadtbild. Jedoch führten vor allem gesellschaftliche Veränderungen sowie der Wechsel der städtebaulichen und architektonischen Muster im Verlauf des 20. Jhs. zu einem Niedergang dieser Baukultur; nur wenige dieser Gebäude blieben erhalten.

Noch in den 1970er Jahren war es im Stadtteil Zeyrek möglich dank der zahlreich erhaltenen osmanischen Holzhäuser eine lebhafte Vorstellung vom „alten“ Istanbul zu gewinnen. Der Niedergang dieses Gebäudetyps veranlasste im Jahr 1977 den damaligen Direktor der Abteilung Istanbul Wolfgang Müller-Wiener und Johannes Cramer in Kooperation mit den Technischen Universitäten Karlsruhe und Darmstadt sowie mehreren lokalen Partnern zum ersten Mal

in Istanbul eine flächendeckende Dokumentation der Holzhäuser durchzuführen. Viele der damals dokumentierten Holzhäuser konnten nicht erhalten werden, weshalb die Bauaufnahmen und Fotografien heute umso wichtiger sind. Um das umfassende Zeyrek-Archiv der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und die Vielzahl an Daten zu bündeln, initiierte 2014 der damalige Zweite Direktor Martin Bachmann die Integration der Daten in das Geoinformationssystem QGIS. Ziel des Zeyrek-Projektes war es die Daten in diesem System georeferenziert verwalten und analysieren zu können.

Ein großer Schritt konnte in diesem Jahr gemacht werden, da die Zeyrek-Daten für Recherche- und Präsentationszwecke auf iDAI.geoserver aufbereitet werden. Des Weiteren wurde eine Verbindung zur Objektdatenbank iDAI.objects arachne hergestellt, so dass direkt auf die dort hinterlegten Fotografien zugegriffen werden kann.

Das Zeyrek-Projekt wird zum Ende des Jahres abgeschlossen und wird dann auf dem iDAI.geoserver zur Verfügung stehen.

Contact Display

Contact

IT Istanbul
Abteilung Istanbul
Inönü Caddesi 10
34437 Gümüşsuyu-Istanbul
Türkei
 
+90 212 393 7623

Event Display

Events

n.a.
Exhibition
Foto-Ausstellung BLICK-MIRA!
2021-04-20 10:00 - 2022-01-09 18:00
Kairo - ...
Online Event
Tell! - Ann-Kathrin Jeske
2021-09-21   18:00 - 19:30
n.a.
Online Event
DAInsight 2021
2021-09-23   18:00 - 19:30
Rom
Lecture
Festveranstaltung anl. des 90. Geburtstages ...
2021-09-30   18:00 - 19:30
Kairo - ...
Online Event
Tell! - Julia Bertsch
2021-10-19   18:00 - 19:30
more events