Detail Navigation

Person Summary

Dr. Ralf Bockmann
Leiter der Fotothek des DAI Rom
Adresse:

Person Display

Profil

Ich bin Klassischer Archäologe mit Vor- und Frühgeschichtlichem Hintergrund. Meine wissenschaftlichen Interessen liegen im westlichen Mittelmeerraum zwischen Spätantike und frühem Mittelalter, wobei ich meine Forschungen in letzter Zeit vor allem auf die byzantinische Zeit in Nordafrika konzentriert habe. Ich bin an Kirchen- und Festungsbau, Urbanistik und Landschaftsentwicklung interessiert, ebenso aber auch an Fragen der Repräsentation und der religiösen Praxis. Archäologisch arbeite ich hauptsächlich in Karthago, leite aber auch Projekte im Gouvernerat Zaghouan im Umland Karthagos und habe auch in Libyen bereits ein Kooperationsprojekt durchgeführt. Neben der Leitung von Ausgrabungen habe ich mich in den letzten Jahren auch mit naturwissenschaftlichen Prospektionsmethoden, GIS und 3D-Rekonstruktionen beschäftigt. Mit unseren tunesischen Partnern vom Institut National du Patrimoine führen wir eine Vielzahl von Austausch- und Ausbildungsaktivitäten durch und engagieren uns auch im Bereich Kulturerhalt und touristische Erschließung. In der UNESCO Welterbestätte Karthago war ich beispielsweise von Seiten des DAI für die Einrichtung des Archäologischen Parks 'Quartier Didon' mit kleinem Museum verantwortlich.

Mein zweites Interesse gilt der Fotografie, vor allem des Einsatzes der frühen Fotografie in den archäologischen Wissenschaften und den damit verbundenen Fragen der Medialität, Technik und den Strategien der Visualisierung. In der Fotothek leite ich unter anderem Projekte zur Forschungsgeschichte in dieser Richtung. Während wir die Digitalisierung unseres Bestands bereits abgeschlossen haben, der in iDAIobjects/Arachne vollständig online zur Verfügung steht, liegt unser Fokus momentan auf der Erschließung bedeutender Nachlässe, wie etwa des in Nordafrika tätigen Architekten Friedrich Rakob oder des frühchristlichen Archäologen Friedrich Wilhelm Deichmann. Wir sind als Fotothek kein reines Archiv - es wird auch heute noch viel fotografiert. Neben klassischen Fotoprojekten haben wir in den letzten Jahren auch die Drohnenfotografie in unser Portfolio aufgenommen und unterstützen auch damit die archäologische Feldarbeit, nicht zuletzt für 3D-Dokumentationen.