Detail Navigation

Person Summary

Prof. Dr. Ricardo Eichmann
Erster Direktor der Orient-Abteilung
Adresse:
Podbielskiallee 69-71
14195 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 187711-172

Person Display

Lebenslauf

seit 1996
Ernennung zum 1. Direktor der Orient-Abteilung, Deutsches Archäologisches Institut, Berlin
2012 − 2017
Archäologische Feldforschungen im Süden Katars in Kooperation mit Qatar Museums (QM), Doha
2009
Lehrveranstaltung an der Univeristät der Künste (Berlin): "Musikinstrumente aus archäologischem Kontext"
2009
Ehrendoktorwürde des Instituts für Arabische Geschichte und wissenschaftliches Erbe, Irak - Arabische Liga, Union der Arabischen Historiker
seit 2008
Ausgrabungen in Wuqro/Äthiopien in enger Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Norbert Nebes (Friedrich-Schiller-Universität Jena), Dr. Pawel Wolf (Berlin) und der Tigray Commission for Tourism and Culture
seit 2007
Mitglied des Excellenzclusters TOPOI; siehe: www.topoi.org
seit 2004
Archäologische Feldforschungen in Kooperation mit der Saudi Commission for Tourism and Antiquities (SCTA) in Tayma/Saudi-Arabien
2003 − 2015
Lehrveranstaltungen an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
seit 1998
Co-Veranstalter internationaler Konferenzen zur Musikarchäologie und Co-Herausgeber der “Studien zur Musikarchäologie/Studies in Music Archaeology”, siehe: www.musicarchaeology.org
1995 − 1996
Professor für Vorderasiatische Archäologie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
1989 − 1994
Wissenschaftler am Deutschen Archäologischen Institut, Abteilung Bagdad (Berlin). Forschungsfeld: Architektur von Uruk/Warka (Irak)
1984 − 1989
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Archäologisches Institut, Abteilung Bagdad (Berlin). Forschungsfeld: Stratigraphie von Uruk/Warka (Irak)
1977 − 1984
Studium der Prähistorischen und Klassischen Archäologie sowie der Ägyptologie an der Universität Heidelberg. Thema der Dissertation: "Aspekte prähistorischer Grundrissgestaltung in Vorderasien"