Detail Navigation

Project Summary

Iraqi-German Expert Forum on Cultural Heritage (IGEF)
Das Iraqi-German Expert Forum on Cultural Heritage (IGEF) dient als Dialogforum zum Austausch und zur Fortbildung in modernen Techniken und Methoden der Archäologie und des Bauerhalts.

Detail Map

Project Display

Iraqi-German Expert Forum on Cultural Heritage (IGEF)

Das Iraqi-German Expert Forum on Cultural Heritage (IGEF) ist eine Initiative, mit der auf die zunehmende Zerstörung von archäologischen und historischen Monumenten und Stätten im Irak reagiert wird.
Ihr Fokus ist die Erhaltung, Konservierung und Restaurierung des archäologischen und historischen Architekturerbes im Irak speziell mit modernen Techniken der Dokumentation und der Informationsorganisation für unbewegliche ausgegrabene oder noch stehende Baustrukturen.

Ziele
Das Programm wendet sich an Archäologen und Architekten der irakischen Antikenverwaltung (State Board of Antiquities and Heritage) und mit ihr verbundene Institutionen im Irak.
Über Intensivierung von Kapazität soll ein enger und lebendiger Dialog zu aktuellen technischen Entwicklungen der archäologischen Bauforschung und des Bauerhalts entstehen.

Organisation
Das Forum wird als einjähriges Programm organisiert und ist in verschiedene thematische Blöcke strukturiert, die am Deutschen Archäologischen Institut in Deutschland (Berlin) und in verschiedenen Institutionen und archäologischen Stätten im Irak angeboten werden. Mit seinem besonderen Schwerpunkt auf praktische Anwendungen und interdisziplinäre Projektarbeit wird eine Vielzahl von archäologischen, bauhistorischen und Kulturerhalts-Methoden behandelt wie die bauforscherische Erfassung von Gebäuden, die archäologische Bauforschung, Schadenskartierungen und –Analyse der Bausubstanz, Konservierungs- und Restaurierungsplanung sowie die Präsentation und Publikation von Kulturerbe.
Fallstudien, die die Teilnehmer als ihre persönlichen Jahresprojekte wählen, werden intensiv diskutiert und begleitet.

Beteiligte
Das Iraqi-German Expert Forum on Cultural Heritage ist eine Initiative des Deutschen Archäologischen Instituts, Orient-Abteilung – Außenstelle Baghdad und wird in Verbindung mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, der Technischen Universität Berlin, dem Landesdenkmalamt Berlin, dem Deutschen Nationalkomitee von ICOMOS und der Irakischen Antikenverwaltung State Board of Antiquities and Heritage durchgeführt.
Das Programm wird durch Sondermittel „Flucht und Migration“ des Auswärtigen Amts, unterstützt durch den Deutschen Bundestag, finanziert und ist Teil des Projekts „Stunde Null – Eine Zukunft für die Zeit nach der Krise“, initiiert durch die Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts sowie Partnern des „Archaeological Heritage Network“.

Struktur des Programms
Im Rahmen des Programms wird zunächst eine zweimonatige Fortbildungseinheit in Berlin angeboten, mit der verschiedene Arbeitstechniken vertieft werden sollen.
Die Teilnehmer wählen ein Architekturobjekt aus dem Irak als persönliches Jahresprojekt aus und bearbeiten dieses im Anschluss an die Fortbildungseinheit in Berlin. Hierbei werden sie von Spezialisten in ständigem Informationsaustausch begleitet. Praktische Beratung und weitere praktische Module werden am Beispiel der persönlichen Projekte im Herbst und Winter im Irak stattfinden.
Im Frühjahr des Folgejahrs folgt dann ein Workshop und weitere Fortbildungsmodule im Irak sowie am Ende des Jahresprogramms eine Präsentation der persönlichen Projekte.

Pressemitteilungen zum Programm
Aktiver Schutz des irakischen Architekturerbes im Fokus (PM 18.08.16)
Internationale Experten beraten in Berlin über den Schutz des irakischen Kulturerbes (PM 05.09.16)
Abschluss des ersten Jahrgangs (PM 23.10.17)
Abschluss des zweiten Jahrgangs (PM 02.07.18)
Sharing Heritage – Werde Teil und teile (PM 16.08.18)
IGEF-CH – Fortbildung für den Kulturerhalt im Irak in Berlin (PM 17.08.18)

Weiterführende Links
Link zur offiziellen Webseite archernet.org

Contact Display

Kontakt

Ulrike Siegel
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Deutsches Archäologisches Institut, Orient-Abteilung
Podbielskiallee 69-71
14195 Berlin
 
+49 (0)30 187711-159

Organization Display

Organization Display

Project Sidebar Portlet

Laufzeit

seit 01.04.16

Organization Display

Organization Display

Projektförderung

Organization Display