Detail Navigation

Project Summary

Elephantine (3 Teilprojekte)
Die antike Siedlung Elephantine befindet sich an der Südspitze einer Nilinsel gegenüber der modernen Großstadt Assuan. Der Ort wurde seit ca. 3300 v. Chr. kontinuierlich besiedelt und ist mit seinen sakralen Bauten und Gräbern Gegenstand der wissenschaftlichen Untersuchungen des DAI.

Detail Map

Project Display

Stadt und Tempel von Elephantine

Das Ausgrabungsprojekt Elephantine stellt eines der umfangreichsten Forschungsprojekte des DAI Kairo in Ägypten dar. Die Besiedlung Elephantines begann um ca. 3300 v. Chr., setzte sich kontinuierlich über alle Epochen des pharaonischen Ägyptens fort und reichte bis in nachantike Zeit. Erst im 10./11. Jh. n. Chr. kamen die Siedlungsaktivitäten am zentralen Haupthügel zum Erliegen.
Als mythischer Ort der Nilquellen erlangte die Inselstadt schon in der Frühzeit einen wichtigen Status für den Götterkult. Wegen der Insellage am Nordende des Ersten Nilkatarakts wurde von Elephantine jeglicher Verkehr von Menschen und Handelsgütern aus und nach Altägypten kontrolliert. Der klimatisch bedingte außergewöhnlich gute Erhaltungszustand archäologischer Funde und Befunde lässt umfassende Rückschlüsse auf die Siedlung, seine Bewohner*innen und ihrer Tätigkeiten während der verschiedenen Nutzungsphasen zu.
Die Arbeiten des DAIK befassen sich seit 1969 mit der Siedlungsarchäologie in den Arealen der antiken Stadt. Dabei werden Stadtquartiere von der pharaonischen Frühzeit (spätes 4. Jt. v. Chr.) bis in die Spätantike (6. Jh. n. Chr.) untersucht. Die beiden großen Tempelbauten des Gottes Chnum und der Göttin Satet werden hinsichtlich ihrer Baugeschichte, der Wiedergewinnung ihrer architektonischen Gestalt, Dekorationen und Inschriften erforscht.

Contact Display

Kontakt

Martin Sählhof
Deutsches Archäologisches Institut
Abteilung Kairo
31, Abu el-Feda
11211 Kairo-Zamalek
Ägypten
 

Organization Display

Organization Display

Project Sidebar Portlet

Laufzeit

seit 09.01.69

Organization Display

Ausführende Abteilung

Organization Display