Detail Navigation

Project Summary

Selinunt – Urbanistik und Geschichte einer griechischen Großstadt (5 Teilprojekte)
Die westlichste griechische Kolonialstadt auf Sizilien wurde im 7. Jahrhundert v. Chr. gegründet und florierte bis zu ihrer Zerstörung 409 v. Chr. durch die Karthager. Das DAI ist seit 1971 mit unterschiedlichen Schwerpunkten in Selinunt tätig.

Detail Map

Project Display

Selinunt

Selinunt, die westlichste griechische Kolonialstadt, liegt im fruchtbaren, leicht hügeligen Südwesten Siziliens am Afrikanischen Meer. Sie nahm einen flachen Hügelzug ein, der sich von einer steil ins Meer stürzenden Kuppe nach Norden hin erweitert und von heute verlandeten Hafenbuchten und Bachläufen umschlossen war. Große extraurbane Heiligtümer im Osten und Westen säumten die Stadt.

Selinunt wurde in der zweiten Hälfte des 7. Jahrhunderts v. Chr. gegründet und florierte bis zu seiner gewaltsamen Zerstörung durch die Karthager im Jahre 409 v. Chr. Ab der Mitte des 4. Jahrhunderts v. Chr. bis zur Aufgabe des Ortes um 250 v. Chr. lässt sich eine vorwiegend punische Besiedlung nachweisen.

Das DAI ist seit 1971 in Selinunt tätig. Durch archäologische Ausgrabung gezielt gewählter Ausschnitte werden unter Einbeziehung naturwissenschaftlicher Methoden Einblicke in das Leben und die Entwicklungsgeschichte der griechischen Großstadt gewonnen. Neben systematischen bauforscherischen Aufnahmen auf der Akropolis wird die Topographie und Urbanistik der gesamten Stadt auf der Grundlage eines neu erstellten Planes in ihren wesentlichen Eigenschaften untersucht und in enger Zusammenarbeit mit der Soprintendenz Maßnahmen zur Sicherung und Erschließung der Monumente durchgeführt. Der Schwerpunkt langjähriger Arbeiten liegt auf der Agora im Zentrum des Stadtgefüges. Hier lässt sich die Entwicklung der Stadt von ihren Anfängen im späten 7. Jahrhundert v. Chr. über die tief greifende Zerstörung von 409 v. Chr. bis zu ihrer Aufgabe um 250 v. Chr. anschaulich verfolgen und darstellen.

Teilprojekte
  • Der sakrale Raum auf der Selinunter Agora
  • Gebaut – Umgebaut – Recycled. Bauhistorische Untersuchungen zweier großgriechischer Tempel in Selinunt
  • Ein neues Modell für die Stadt Selinunt
  • Der Osthafen von Selinunt. Funktionsbereiche einer antiken Hafenzone
  • Groundcheck Selinous: Geoarchäologische Untersuchungen zum Osthafen von Selinunt


    Projektpartner
  • Parco Archeologico di Selinunte e Cave di Cuva
  • Museo A. Salinas, Palermo
  • Institut für Archäologische Wissenschaften der Universität Bochum
  • Universität Bonn, Abteilung Klassische Archäologie
  • Christian-Albrechts-Universität Kiel, Institut für Geowissenschaften
  • Hochschule Magdeburg-Stendal, Fachbereich Wasser, Umwelt, Bau und Sicherheit
  • Contact Display

    Kontakt

    Ortwin Dally
    Erster Direktor
    Abteilung Rom
    Via Sicilia 136
    00187 Rom
    Italien
     
    +39 06 48881-460
    +39 06 4884973

    Organization Display

    Organization Display

    Project Sidebar Portlet

    Laufzeit

    1971 ‐ 2022

    Organization Display

    Organization Display