Detail Navigation

Project Summary

Valencina de la Concepción
Die chalkolithische Fundstelle von Valencina de la Concepción befindet sich in Andalusien, dem südlichen Spanien, am westlichen Ufer des Unteren Guadalquivir. Die Siedlung und zugehörige Nekropole datieren in das 3. Jts. v. Chr. und nehmen eine Fläche von mehr als 460 ha ein. Damit stellte Valencina de la Concepción eine der ›Mega-Siedlungen‹ des Südwestens der Iberischen Halbinsel dar. Ein Teil der chalkolithischen Siedlung findet sich nördlich des heutigen Ortes von Valencina de la Concepción, unter landwirtschaftlich genutzten Flächen und sind daher zugänglich für systematische Prospektionen und archäologische Grabungen.

Detail Map

Project Display

Valencina de la Concepción

Im Jahre 2014 wurde im Rahmen einer Kooperation zwischen der Universidad Autónoma de Madrid, der Universität Würzburg und dem Museum von Valencina eine erste geophysikalische und archäologische Prospektion durchgeführt. Seit 2016 ist es ein Projekt des Deutschen Archäologischen Instituts unter Zusammenarbeit mit den genannten Institutionen. Im Jahre 2017 genehmigte die andalusische Denkmalbehörde ein ›Proyecto General de Investigación‹ über den nördlichen Bereich der Fundstelle mit einer Laufzeit von 5 Jahren. Dieses Projekt konzentriert sich auf das Studium der historischen Entwicklung der archölogischen Fundstelle von Valencina de la Concepción über Grabungen und Prospektionen auf den landwirtschaftlich genutzten Flächen des Nordbereichs. Außerdem sollen verschiedene Notgrabungen, die in dieser nördlichen Zone nahe unserer Grabungsstelle durchgeführt wurden, überprüft und ausgewertetet werden. Durch archäologische Surveys und geomagnetische Prospektionen soll die Struktur und Ausdehnung der prähistorischen Fundtsätte untersucht werden. Daran schließen sich eine Reihe von archäologischen Grabungen mit dem Ziel an die verschiedenen chalkolithischen Phasen zu untersuchen und zu datieren und somit die Geschichte der Siedlung zu rekonstruieren. Durch die intensive Einbeziehung naturwissenschaftlicher Methoden wie Radiokarbondatierung, Botanik, Zoologie, archäometrische Materialanalysen und Bodenkunde werden insbesondere die räumlichen, zeitlichen, funktionalen und wirtschaftlichen Aspekte der chalkolithischen Siedlung von Valencina de la Concepción erforscht. Hierbei sollen Fragen nach der Kulturabfolge und Siedlungsdynamik, -dichte und -struktur, nach der Rohstoffversorgung, der handwerklichen Produktion und den Fernbeziehungen sowie letztlich der gesellschaftlichen Organisation der Mega-Siedlung beantwortet werden.

Team
PD Dr. Thomas X. Schuhmacher
thomas.schuhmacher@dainst.de

Prof. Dr. Frank Falkenstein
frank.falkenstein@uni-wuerzburg.de
http://www.vfg.uni-wuerzburg.de/mitarbeiter/proffalkenstein-forschungsschwerpunkte/
http://www.vfg.uni-wuerzburg.de/forschung/projekte/dfg-projekt-die-chalkolithische-mega-siedlung-von-valencina-de-la-concepcion-bei-sevilla-spanien/

Prof. Dr. Alfredo Mederos Martín
alfredo.mederos@uam.es
http://www.uam.es/FyL/Mederos-Mart%C3%ADn,-Alfredo-/1242666134160.htm?language=es&pid=1242658885099&title=Mederos%20Mart%C3%ADn,%20Alfredo%20

Cooperación:
Juan Manuel Vargas Jiménez, M.A.
jmvargas66@gmail.com
http://www.valencinadelaconcepcion.es/es/patrimonio-y-turismo/oficina-arquologica-y-museo/
http://www.valencinadelaconcepcion.es/es/museo-y-dolmenes/


Colaboradores:
Marlene Ruppert, M.A.
marlene.ruppert@uni-wuerzburg.de
http://www.vfg.uni-wuerzburg.de/mitarbeiter/

Nils Ostermeier, M.A.
nils.ostermeier@uni-wuerzburg.de
http://www.vfg.uni-wuerzburg.de/mitarbeiter/

Contact Display

Kontakt

Thomas X. Schuhmacher
Wissenschaftlicher Referent
C/ Serrano 159
E-28002 Madrid
Spanien
 
+34 (9)1-5610904-14

Organization Display

Organization Display

Organization Display

Organization Display

Organization Display