Detail Navigation

Project Summary

Die nördliche Badia
Zwischen dem 5. und 3. Jt. v. Chr. bildeten sich in der südlichen Levante und in Mesopotamien komplexe Gesellschaftssysteme mit weitreichenden Handelsnetzwerken aus. Die möglichen Einflüsse dieser Entwicklungen auf die zwischen diesen Regionen zentral gelegene Wüstensteppe im Norden Jordaniens wird im Rahmen dieses Projektes untersucht.

Detail Map

Project Display

Jawas Hinterland: Die Nördliche Badia im 5. bis 3. Jahrtausend v. Chr. (Jordanien)

Im Spätchalkolithikum bzw. der Frühbronzezeit (zwischen dem 5. und 3. Jahrtausend v. Chr.) haben sich in Mesopotamien und der südlichen Levante die ersten komplexen Gesellschaften Vorderasiens herausgebildet, die in ein weitreichendes Kommunikationsnetzwerk (Handelsnetzwerk) eingebunden gewesen sind. Im Rahmen des, durch die DFG geförderten Forschungsprojektes (MU-3075/1-2) „Aride Lebensräume im 5. bis frühen 3. Jahrtausend v. Chr.: Mobile Subsistenz, Kommunikation und Ressourcennutzung in der Nördlichen Badia (Nordostjordanien)“ werden die möglichen Auswirkungen dieser Entwicklungen auf die aride Nördliche Badia, die zentral zwischen den beiden Regionen liegt, untersucht. Seit dem Frühjahr 2010 fanden fünf Surveykampagnen in dieser Region statt.

Die Forschungsaktivitäten innerhalb des Projekts sind in vier Projektmodule mit unterschiedlichen Fragestellungen untergliedert.

Modul 1: Erforschung der spätchalkolithisch / frühbronzezeitlichen Feuersteinminen und Produktionsplätze für Cortexgeräterohlinge im Gebiet des Wadi ar-Ruwayshid im östlichen Teil der Nördlichen Badia durch archäologische Geländesurveys.

Modul 2: Geochemische Charakterisierung des Rohmaterials aus den Feuersteinminen in der Wadi ar-Ruwayshid und al-Jafr Region und Durchführung von Provenienzanalysen.

Modul 3: Identifizierung möglicher Kommunikationsrouten durch die Basaltwüstensteppe in Richtung Jawa durch archäologische Geländesurveys.

Modul 4: Erforschung der künstlich bewässerten Ackerbauflächen im Umfeld von Jawa durch archäologische Fundplatzsurveys und hydrogeographische Untersuchungen.

Contact Display

Kontakt

Bernd Müller-Neuhof
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Orient-Abteilung
Podbielskiallee 69-71
14195 Berlin
Deutschland
 
+49 (0)30 55235761

Organization Display

Organization Display

Project Sidebar Portlet

Laufzeit

2006 ‐ 2014

Organization Display

Ausführende Abteilung

Organization Display

Organization Display

Projektpartner