Detail Navigation

Project Summary

Tall al-Magass
Die Ausgrabungen im Rahmen des ASEYM-Projektes sind ein Kooperationsprojekt der Orient-Abteilung (R. Eichmann/K. Schmidt) mit der University of Jordan (L. Khalil): Die Region Aqaba kann auf eine lange zurückreichende Besiedlungsgeschichte blicken - die Talls Hujayrat al-Ghuzlan und al-Magass stellen die ältesten bekannten Siedlungen der Region und datieren in das 4. Jahrtausend v. Chr.

Detail Map

Project Display

Aqaba - Tall al-Magass

Die Ausgrabungen der mit Sand und Geröll verfüllten Ruinen des Tall al-Magass erbrachten den Nachweis von aus Lehmziegeln und Steinen errichteten Mauern und mächtigen Ascheschichten.

Letztere können möglicherweiser mit einer Reihe von Erdbeben in Verbindung gebracht werden, deren Folge in Form von Zerstörungsmustern in der nahegelegenen zeitgleichen Siedlung von Tall Hujayrat al-Ghuzlan beobachtet wurden. Ähnlich wie dort finden sich auch hier neben Keramikscherben und Feuersteingeräten Artefakte, die von einer frühen auf Kupfer basierenden Metallverarbeitungsindustrie zeugen.

Stratigraphisch lassen sich drei Phasen voneinander scheiden, von denen die erste durch die bereits erwähnten Ascheschichten und Erdbebenschäden charakterisiert ist, die zweite jene Okkupationsphase kennzeichnet, die diesen destruktiven Ereignissen vorausging. Phase 3 schließlich wir durch zahlreiche Gruben bestimmt, die offenbar als Vorratsspeicher genutzt wurden.

Contact Display

Kontakt

Ricardo Eichmann
Erster Direktor der Orient-Abteilung
Orient-Abteilung
Podbielskiallee 69-71
14195 Berlin
 
+49 (0)30 187711-172

Organization Display

Organization Display

Project Sidebar Portlet

Laufzeit

seit 1998

Organization Display

Ausführende Abteilung

Organization Display

Organization Display

Projektpartner