Sitemap

Publikationen - Peer Review

Qualitätssicherung durch Peer-Review-Verfahren

Ausnahmslos alle Publikationen der Zentrale des DAI und der Abteilungen werden einem fachlichen wie formalen Begutachtungsverfahren unterzogen, um höchste wissenschaftliche Qualitätsstandards zu garantieren.

Bei den Zeitschriften werden alle Beiträge mit Unterstützung der jeweiligen wissenschaftlichen Beiräte in einem beidseitig anonymen Peer-Review-Verfahren von internationalen Fachgutachterinnen und -gutachtern mit entsprechender Expertise begutachtet. Zudem erfolgen formale Prüfungen der Artikel von Seiten der zuständigen Redaktionen. Entspricht ein Manuskript nicht den inhaltlichen wie formalen Qualitätsstandards, wird es entweder mit Auflagen zur Bearbeitung an den Autor / die Autorin zurückgeschickt oder abgelehnt.

Die Manuskripte, die im Rahmen einer Reihe, als Sammelwerk oder als einzeln herausgegebene Monographie erscheinen sollen, werden von den Herausgebern ebenfalls in ein inhaltliches und formales Begutachtungsverfahren weitergeleitet und von entsprechenden internationalen Fachgutachterinnen und -gutachtern geprüft. Nur wenn die Manuskripte den im DAI üblichen inhaltlichen wie formalen Qualitätsstandards entsprechen, werden die Publikationen der Zentraldirektion des DAI vorgelegt, die dann ausgehend von der Gutachtenlage über eine endgültige Druckannahme entscheidet. Entspricht ein Manuskript nicht den inhaltlichen wie formalen Qualitätsstandards, wird es entweder mit Auflagen zur Bearbeitung an den Autor / die Autorin zurückgeschickt oder abgelehnt. Weitere Informationen zur Einreichung von Manuskripten finden Sie hier.