Detail Navigation

Asset Publisher

Germania

Anzeiger der Römisch-Germanischen Kommission. Germania erscheint zweimal jährlich und enthält Aufsätze zur Archäologie Alteuropas sowie Rezensionen in Deutsch, Englisch und Französisch. ISSN 0016-8874

 

 

Verlag

Verlag Henrich Editionen 
Schwanheimer Straße 110 
D-60528 Frankfurt a. M. 
www.henrich-editionen.de

Verantwortliche Redaktion/Herausgeber

Römisch-Germanische Kommission
A. Gramsch

Richtlinien für Autoren

Beiträge für die Germania können in deutscher, englischer und französischer Sprache eingereicht werden. Nähere Informationen finden sie unter "Hinweise für Publikationen der Römisch-Germanischen Kommission" (PDF 104 KB).

Veröffentlichungsgeschichte

Zusätzlich zu den Berichten der RGK erschien 1917 die Zeitschrift Korrespondenzblatt der Römisch-Germanischen Kommission des kaiserlichen Archäologischen Instituts mit aktuellen Beiträgen von Ausgrabungen der älteren Steinzeit bis in das Mittelalter und Miszellen sowie einem Rezensionsteil und Nachrichten von Vereinen und Gesellschaften. Aus bibliothekarischen und formalen Gründen wurde der neuen Zeitschrift ab der zweiten Ausgabe im Jahr 1918 der Titel „Germania" verliehen.

Nachdem die Germania bis zum Jahrgang 27, 1943 in regelmäßiger Folge erschien, erfolgte eine siebenjährige Unterbrechung, bevor 1950 der Band 28 für die Jahre 1944–1950 veröffentlicht werden konnte. Seither gibt es eine regelmäßige Erscheinungsfolge in einem, zwei oder vier Teilbänden pro Jahrgang. Die Zeitschrift erschien in den Verlagen Baer in Frankfurt am Main (1917–1920), C. C. Buchner in Bamberg (1921–1931), Walter de Gruyter in Berlin (1932–1975) Verlag Philipp von Zabern in Mainz (seit 1976) bzw. in Darmstadt (2010 bis 2014) und seit 2015 nun im Verlag Henrich Editionen.

 

Näheres zur Veröffentlichungsgeschichte der Germania in: 100 Jahre Römisch-Germanische Kommission. Ber. RGK 82 (2001) 373–386.

Contact Display

Kontakt

Redaktion der RGK
Palmengartenstraße 10–12
60325 Frankfurt am Main
 

Widget Teaser Zenon