Editorial Office at the Rome Department
The Rome Department publishes articles on the archaeology and cultural history of Italy, North Africa, Albania, and related regions, covering the time periods from prehistory to late antiquity. The editorial office manages the journal Römische Mitteilungen (Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Römische Abteilung), a publication that dates back to the Bullettino dell’Instituto di Corrispondenza Archeologica. It is published on the occasion of the institute's “Winckelmann-Adunanz”, an annual institute session in December. In addition, the Rome Department publishes 1-2 new volumes in the two monograph series Palilia and Sonderschriften des DAI Rom, respectively.

Profile

Römische Mitteilungen
Die ›Römischen Mitteilungen‹ des Deutschen Archäologischen Instituts sind eine jährlich erscheinende Zeitschrift mit anonymem Begutachtungsverfahren (Peer-Review). In der Nachfolge des ›Bullettino dell’lnstituto di Corrispondenza Archeologica‹ fördern sie seit 1829 den internationalen wissenschaftlichen Austausch in den Bereichen Archäologie, Kunst und Architektur Italiens und angrenzender Gebiete. Die Zeitschrift versteht sich als Plattform für die Vorstellung und Diskussion der materiellen Kultur von der prähistorischen Zeit bis ins Frühmittelalter, mit traditionell besonderem Schwerpunkt auf der klassischen Antike.
Übersichtliche Manuskripte auf Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch, von Einzelstudien bis zu Grabungsberichten, sind in den ›Römischen Mitteilungen‹ herzlich willkommen. Manuskripte können jederzeit eingereicht werden. Zur Gewährleistung eines hohen Qualitätsstandards in Text und Bild müssen die Richtlinien des Deutschen Archäologischen Instituts berücksichtigt werden.

Palilia
In der Schriftenreihe ›Palilia‹ werden monographische Arbeiten zu archäologischen Forschungen in Italien und angrenzenden Gebieten veröffentlicht. Dabei sollen insbesondere neue Fragestellungen und innovative Forschungsmethoden, aber auch vernachlässigte Themenbereiche der klassischen Archäologie zu Wort kommen. Neben zentralen Forschungsgebieten wie der griechisch-römischen Plastik, der Ikonographie, der Architektur, der Urbanistik und topographischen Untersuchungen werden auch Themen der Sozial-, Wirtschafts- und Religionsgeschichte sowie Materialien der Alltagskultur behandelt.
Um gute Lesbarkeit und Handlichkeit zu garantieren, zugleich aber auch die Veröffentlichung von Werken zu ermöglichen, die auf umfangreichen Materialdokumentationen beruhen, beschreiten das CoDArchLab und das DAI Rom mit der Supplementierung gedruckter Werke durch eine der Buchstruktur angepasste digitale Bereitstellung zusätzlicher Materialien neue Wege der archäologischen Publikation. So stellen die Bände der Palilia-Reihe zwar eigenständige, in ihrer Argumentation vollständig abgeschlossene Werke dar, gleichzeitig stehen den Lesern, die weitere Details der Materialgrundlage einsehen wollen, aber über die gedruckte Version hinausgehende Kataloge in der Online-Datenbank ›Arachne‹ zur Verfügung (http://arachne.uni-koeln.de/drupal/). Diese Möglichkeit der Verknüpfung und der interaktiven Erweiterung zeichnet die ›Palilia‹ seit Band 20 aus.

Sonderschriften des DAI Rom
Seit 1973 werden In der monographischen Reihe ›Sonderschriften des DAI Rom‹ archäologische und bauhistorische Forschungsprojekte vornehmlich des DAI Rom in einem qualitätvollen Rahmen publiziert. Durch das großzügige Format dient es in erster Linie für die Veröffentlichung von Architektur mit anspruchsvollen Bauaufnahmen.

Contact

Redaktion Abteilung Rom
Via Valadier 37
00193 Rom
Italien
 
0039-06-48881496-497