Neue Forschungen zu frühen griechischen Heiligtümern (12.-5. Jh. v. Chr.)
When : 2018-04-19 - 2018-04-21
Type : Symposium

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um ein Symposion zu Ehren von Helmut Kyrieleis anlässlich seines 80. Geburtstags.

Das Leben der antiken Griechen war in allen Lebensbereichen eng mit der Religion verbunden. Dies hatte zur Folge, dass die Heiligtümer nicht ausschließlich Orte religiöser Frömmigkeit waren wie später die christlichen Kirchen, sondern vielfältige Lebensaktivitäten einschlossen. Heiligtümer waren kulturelle Zentren, in denen sich neben dem religiösen Kult die wichtigsten gesellschaftlichen, politischen, ideellen und wirtschaftlichen Leitvorstellungen und Interessen manifestierten.

Galt die archäologische Erforschung der griechischen Heiligtümer lange in erster Linie dazu, hervorragende Beispiele der Architektur, Meisterwerke der Skulptur und die zahlreichen Objekte des Kunsthandwerks, die als Weihgeschenke dargebracht worden waren, zu gewinnen, so hat die Forschung erst in den letzten Jahrzehnten begonnen, antike Heiligtümer als Kontexte des religiösen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens zu begreifen und zu untersuchen.

Wurde die Entstehung der griechischen Heiligtümer lange als ein Phänomen in Verbindung mit dem Aufstieg des Systems der Poleis (Stadtstaaten) im 8. Jahrhundert v. Chr. nach einem nahezu vollkommenen Bruch in der kulturellen Entwicklung in den auf den Untergang im späten 2. Jahrtausends v. Chr. der mykenischen Kultur folgenden ‚Dunklen Jahrhunderten’ gesehen, so hat sich in den letzten Jahrzehnten herausgestellt, dass hinter dem Anspruch einer Reihe von Heiligtümern auf ein hohes Alter eine Realität steht und sie kontinuierlich seit dem 2. Jahrtausends v. Chr. existierten.

Diese Phänomene sollen im Symposium, bei dem Wissenschaftler aus Griechenland, Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien, Frankreich, Belgien und USA sprechen werden, untersucht werden, weiterhin der Aufstieg neu entdeckter Heiligtümer in den verschiedenen griechischen Landschaften sowie rituelle Praktiken und Prinzipien und Programme bei der Aufstellung von Bildwerken in den Heiligtümern.

Das detaillierte Programm folgt in Kürze.

Das Symposium ist Teil der DAI-Präsenation Entangled History - Vernetzte Geschichte zum Europäischen Kulturerbejahr 2018.
Weitere Informationen und Events finden Sie hier: www.dainst.org/kulturerbejahr2018



Location

Athens Department

Fidiou 1
10678 Athen

Download Links

 

Contact

Abteilung Athen Sekretariat
Fidiou 1
10678 Athen
 
+30 (0) 2103307-401

Organiser