Detail Navigation

Event Summary

Vom Schwarzwald zum Mittelmeer und zurück. Mobilität und Integration in der Frühen Eisenzeit Mitteleuropas - Vortrag Dr. Julia K. Koch (Preetz/Kiel)
Wann : 26.04.2018   18:00 - 20:00
Art : Vortrag

Event Display

Dr. Julia K. Koch (Preetz/Kiel)
Vom Schwarzwald zum Mittelmeer und zurück
Mobilität und Integration in der Frühen Eisenzeit Mitteleuropas

In den Metallzeiten Europas ist das kulturelle Netzwerk, das den gesamten Kontinent umfasste, bereits fest etabliert und bildet eine wichtige Grundlage für die Verbreitung von Innovationen und Technologien. Für die Eisenzeit zeichnen sich in Funden und Befunden aber auch Variationen in der Intensität und der Gestaltung dieser Kontakte ab. Mobilität in Nah- und Fernbereiche gehörte demnach sicherlich zu den Handlungsmöglichkeiten einzelner sozialer Gruppen.
Die reichhaltig ausgestatteten Gräber der Westhallstattkulturen bieten eine gute Basis für eine Untersuchung, welche Mobilitätstypen sich in den Grabinventaren tatsächlich abzeichnen und wie sicher sie mit bestimmten sozialen Gruppen oder sogar mit individuellen Lebensläufen zu verbinden sind. Für Bestattungen aus dem Magdalenenbergle bei Villingen (Schwarzwald-Baar-Kr., D) erfolgte die hier vorzustellende Studie im Rahmen des BMBF-Projektes „Lebenslaufrekonstruktion mobiler Individuen in sesshaften Gesellschaften der Metallzeiten Mitteleuropas“ (Uni Leipzig/MPI-EVA Leipzig). Im archäologischen Material zeichnet sich ab, dass in einem Drittel der Grabinventare – vor allem der erwachsenen Individuen – kulturelle Kontakte durch Importstücke oder Imitate deutlich angezeigt wurden, wobei Unterschiede in der regionalen Herkunft der Importe zwischen den Geschlechtergruppen zu erkennen sind. Durch den Vergleich mit den Ergebnissen der Multiple Isotopen-Analyse ergeben sich im Gesamtbild weitere Differenzierungsmöglichkeiten in der Bestimmung einzelner Mobilitätstypen. Weiterführend lässt das Material vom Magdalenenbergle auch eine Verknüpfung von Mobilität, der Demonstration fremder Kontakte in der Tracht und der Genese der späthallstattzeitlichen Frauentrachten zu.

Veranstaltungsort

Abteilung Rom

Via Sicilia 136
00187 Rom

Contact Display

Kontakt

Ines Balzer
Wissenschaftliche Referentin
Abt. Rom
Via Sicilia 136
00187 Rom
 
++39 06488 81 492

Organization Display

Organization Display

Veranstalter