Formen der Machtrepräsentation zwischen Kaukasus und Adria von 5000 bis 1500 v.u.Z.
When : 2015-06-02 - 2015-06-03
Type : Symposium
Internationales Kolloquium zu Ehren von Prof. Dr. Blagoje Govedarica

Seit den Ausgrabungen von Heinrich Schliemann in Mykene, der meinte in Schachtgrab IV die goldene Totenmaske des Agamemnon gefunden zu haben, ist die Repräsentation von Macht in der Archäologie ein leidenschaftlich diskutiertes Thema. Für die Forschung des 19. und frühen 20. Jahrhunderts waren die Gräber in den bronzezeitlichen Hügeln im Kaukasus, den riesigen Kurganen der nordpontischen Steppe, den eisenzeitlichen Tumuli Italiens, Frankreichs und Deutschlands selbstverständlich Bestattungen von Fürsten oder Königen. In den letzten 30 Jahren ist die politische und soziale Stellung der Bestattungen jedoch hinterfragt worden. Aus Sicht der neoevolutionistischen Geschichte politischer Organisationsformen sind Begriffe wie Fürst oder König obsolet. Big Men oder Chiefs sind an ihre Stelle getreten. Aus mächtigen Herrschern in goldreichen Gräbern sind vielerorts Vorsteher eher kleinerer Verwandtschaftsgruppen geworden.

Die prähistorische Archäologie hat das einzigartige Potential, mit ihren Quellen die Geschichte der letzten 10000 Jahren schreiben zu können. Spätestens nach der Radiokarbonrevolution ist die Geschichte von der Neolithisierung bis zu den ersten Staaten ohne ethnographisch hinterlegte Entwicklungsmodelle beschreibbar, mit all den Lücken und Schwierigkeiten, mit denen die Archäologie zu leben hat. Die Perspektive der langen Dauer in großen Räumen ist dabei besonders fruchtbar.

Den Formen der Repäsentation von Macht soll zwischen Kaukasus und Mittelmeer nachgegangen werden. Welche Traditionslinien, Innovationen und Differenzen in der Darstellung der Macht lassen sich in dieser diachronen und überregionalen Perspektive erkennen?

Prof. Dr. Blagoje Govedarica hat die kupfer- und bronzezteitlichen Inszenierungen der Macht zwischen Adria und Kaukasus untersucht und mit seinem Buch über die Zepterträger der Steppe wesentlich zu ihrer Erforschung beigetragen.

Gäste sind willkommen.
Um Anmeldung wird gebeten unter sekretariat.eurasien@dainst.de

Location

Excellence Cluster TOPOI - The Formation and Transformation of Space and Knowledge in Ancient Civilizations

Hittorfstr. 18
14195 Berlin
Deutschland

Download Links

 

Contact

Svend Hansen
Erster Direktor
Eurasien-Abteilung
Im Dol 2-6, Haus II
14195 Berlin
 
+49 (0)30 187711-311

Organiser