Winckelmann-Medaille

Anlässlich der Hundertjahrfeier des Instituts 1929 hat das Ehrenmitglied des Instituts Fürst Johann II. von Liechtenstein für besondere Ehrungen die Winckelmann-Medaille gestiftet. Die Medaille wurde von dem damals in Berlin tätigen Bildhauer Edwin Scharff (1887-1955) entworfen. Sie wird seit 1929 für besondere Verdienste um die Archäologie verliehen, vor allem an Städte und Einrichtungen.

Bisher haben die Medaille erhalten:

  • 1929 Kronprinz Gustav Adolf, nachmals König Gustav VI. Adolf von Schweden 
  • 1929 Die Stadt Rom
  • 1939 Die Griechische Archäologische Gesellschaft in Athen
  • 1969 Die Stadt Frankfurt am Main
  • 1974 Das Museum der Akropolis von Athen
  • 1974 Das Archäologische Nationalmuseum in Athen
  • 1979 Die Stadt Berlin
  • 1979 Das Österreichische Archäologische Institut
  • 1979 Die Pontificia Accademia Romana di Archeologia
  • 2004 Das Archaeological Institute of America